Anna Kournikova – Alles richtig gemacht

Mitarbeiterin des Tages, 07. Juni 2019: Anna Kournikova

Machen wir uns nix vor: Anna Kournikova lacht uns alle aus. Sitzt irgendwo am Strand, kümmert sich um ihre Zwillinge, weint vor Freude beim Blick auf ihren Kontostand und lässt sich von Enrique Iglesias besingen. Gut, um Letzteres ist sie nicht zu beneiden. Aber keine Dings ohne Dings. Kournikova wird heute 37 Jahre alt und ist also ziemlich genau zwei Monate älter als Roger Federer. Der uns zwar auch alle auslacht, aber sich immer noch auf dem Tennisplatz müht. Und 101 Einzel-Titel auf der Tour gewonnen hat. Das sind immerhin 101 mehr als Anna Kournikova.

Dennoch sollte der geneigte Beobachter nicht unterschätzen, wie gut Kournikova sich als Tennisspielerin geschlagen hat. Ihre Einzel-Misere lässt sich auch damit erklären, dass sie eben nicht nur um eines Titels willen bei einem sehr kleinen Turnier mit noch kleinerer Besetzung angetreten ist. Kournikova wollte, wenn schon, die großen Titel gewinnen – was ihr im Verbund mit Martina Hingis auch gelungen ist. Zwei Doppel-Championate bei den Australian Open, das würden wir hier blind unterschreiben.  

Es ist also höchst unfair, dass Anna Kournikova via ihrer Initialen auch den Einzug in die Pokerwelt gefunden hat. Dort wird die Kombination „AK“, Ass und König also, gerne als „Anna Kournikova“ verunglimpft: sieht gut aus und gewinnt selten. Frau Kournikova wird damit sehr gut leben können. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.