Der Tag, 23.05.: Paire, Kanada, Union

Nachmittags

ATP-Tour – Alexander Zverev erreichte gegen Hugo Dellien das Halbfinale von Genf. 7:5, 3:6, 6:3 setzte sich der amtierende “ATP-Weltmeister” durch. Gegner ist nun Federico Delbonis, der gegen Albert Ramos-Vinolas 7:6(5), 7:5 gewinnen konnte.  Das Match des Tages fand aber in Lyon zwischen Benoit Paire und Denis Shapovalov statt.

WTA-Tour – Anna-Lena Friedsam bestritt gegen Yulia Putintseva mit 3:21 Minuten ein langes Match, dass sie am Ende sehr knapp mit 5:7, 7:6(5), 6:7(2) verlor. Madison Brengle gab nur im ersten Satz die Match-Kontrolle ab und setzte sich am Ende 1:6, 6:4, 6:0 durch.

Giro – Cesare Benedetti holte für das deutsche Team Bora-hansgrohe den dritten Etappensieg bei diesem Giro. Im Ziel von Pinerolo sah der Italiener im Sprint einer kleinen Ausreißergruppe als Erster die Ziellinie. Der Slowene Jan Polanc gehörte ebenfalls der Gruppe an und übernahm damit das Trikot des Gesamtführenden.

Eishockey-WM – Pech für die Schweiz. 0,4 Sekunden vor dem Ende gelang Kanada der 2:2-Ausgleich. Anschließend siegte Kanada in der Overtime und steht damit im Halbfinale. Auch Russland siegte knapp gegen die USA, setzte sich 4:3 durch.

Abends

Bundesliga-Relegation – Keine Gute Ausgangslage für den VfB Stuttgart nach dem Hinspiel gegen Union Berlin. Zweimal gingen die Gastgeber in Führung und beide konnten die Berliner kurz darauf egalisieren. Damit muss Stuttgart im Rückspiel definitiv das Tor treffen, will man denn in der ersten Bundesliga verbleiben.

Eishockey-WM -Aus für das DEB-Team. Im Viertelfinale gab es gegen Tschechien eine deutliche Niederlage. 1:5 musste sich das deutsche Team geschlagen geben. Eng ging es zu zwischen Finnland und Schweden. Den Finnen gelang in der vorletzten Minute der Ausgleich. Nach zwei Minuten Overtime stand das 5:4 für die Finnen, sodass der amtierende Weltmeister ausgeschieden ist.

MLB – Die Yankees siegten am Abend gegen die Orioles 6:5 und schlossen damit eine Serie von vier Spielen in Baltimore mit vier Siegen ab. Die Yankees stehen mit 32 Siegen aus 49 Spielen an der Spitze der AL East. Erst im neunten Inning gelang den Yankees in Form von Gleyber Torres der entscheidende Run.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.