Der Tag, Freitag, 12. April 2019, EHC München, Nürnberg, Union Berlin

Frühmorgens

NBA – Wieder einmal müssen wir mit den Red Sox starten, die diesmal aber gegen die Blue Jays die Nase vorne haben, mit einem Walk-Off-Hit mit 7:6 gewinnen. Die Padres schlagen die Diamondbacks mit demselben Ergebnis, stehen nun bei einer Bilanz von 9:5-Siegen. Manny Machado, einer der teureren Spieler in der MLB, schlägt im Moment .245.

NHL – Die Boston Bruins starten mit einer Niederlage in die Stanley-Cup-Playoffs, und das vor den Augen von Heiko Oldörp. Boston verliert gegen Toronto mit 1:4. Die Titelverteidiger aus Washington beginnen dagegen mit einem Sieg – die Capitals schlagen Carolina mit 4:2.

Abends

Liga Zwei – Union Berlin mag nicht so recht gewinnen, schafft nach früher Führung zuhause gegen Regensburg immerhin noch ein 2:2. Erzgebirge Aue unterliegt Heidenheim mit 0:1.

Bundesliga – Das prototypische 0:0-Spiel endet mit 1:1. Nürnberg geht in der 82. Minute gegen Schalke in Führung, Nastasic gleicht 120 Sekunden später aus. Der Glubb wird absteigen, die Schalker nicht.

DEL – Der EHC München gewinnt gegen Augsburg Spiel fünf mit 1:0. Einziger Torschütze des Tages ist Trevor Parks im zweiten Drittel. München führt damit in der Serie mit 3:2-Siegen.

The Masters – Francesco Molinari, der italienische Fuchs, ist mit -7 und der geteilten Führung im Clubhaus. Tiger ist eine  Schlag hinten dran. Bernhard Langer hat mit -1 den Cut souverän gepackt, Martin Kaymer mit +3 gerade noch so.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.