Diese Woche … auf der PGA-Tour, KW 20

Die Woche der Premierensieger

Von Daniel Hofmann

 

Der Überblick

Die European Tour kehrte endlich nach Europa zurück und begann die diesjährige Reise über den Kontinent mit dem traditionsreichen British Masters. Die PGA Tour traf sich zum AT&T Byron Nelson in Dallas. Beide Turniere hatten am Ende eine Gemeinsamkeit, denn an beiden Orten feierten Spieler ihren jeweils ersten Sieg auf der Tour.

Die harten Fakten

Marcus Kinhult gewann mit dem British Masters seinen ersten Titel auf der European Tour. Mit zwei Birdies am Ende des vierten Tages, hatte der Schwede einen Schlag Vorsprung auf die drei geteilten Zweitplatzierten Eddie Pepperell, Matt Wallace und Robert Macintyre.

Auch Sunghoon Kang feierte in Texas seinen ersten Titelgewinn, wenn auch auf der PGA Tour. Mit einem Endergebnis von -23 hatte er zwei Schläge Vorsprung auf die geteilten Zweiten Matt Every und Scott Piercy. Brooks Koepka wurde Vierter.

Darüber war zureden

Die PGA Tour hat in dieser Saison häufig Probleme mit dem Wetter. Auch in Texas kam es wieder zu Verzögerungen. Dazu war es, für texanische Verhältnisse, sehr kalt. Das führte dazu, dass einzelne Spieler durch Familienmitglieder wärmere Klamotten gebracht bekamen. Die menschliche Ebene haben wir damit in dieser Woche abgearbeitet. Schauen wir uns lieber noch ein paar Top-Shots an.

Auf der European Tour durfte man sich über einen tollen achten Platz von Martin Kaymer freuen, den er sich u.a. mit Tommy Fleetwood teilen durfte. Im Gegensatz zu den letzten Monaten, konnte Kaymer über das Wochenende noch zulegen und spielte am Sonntag eine 66, wodurch er sich um 29 Plätze verbessern konnte. Vorsicht ist geboten, um Vorhersagen zu treffen, gerade im Golfsport. Doch bleibt zu wünschen, dass Kaymer dieses lang ersehnte positive Erlebnis nutzen kann, um wieder langfristig ansteigende Form zeigen zu können.

Unsere persönlichen Favoriten

Stephan Jäger konnte an diesem Wochenende endlich ein gutes Ergebnis auf der PGA-Tour einfahren. Mit einer konstanten Leistung konnte Jäger an allen vier Tagen unter 70 Schlägen bleiben und am Ende den geteilten 17. Platz belegen. Patrick Reed landete auf dem 63. Platz, den er sich mit weiteren Spielern teilen musste.

Matthias Schwab beendete das British Masters auf T42. Maximilian Kieffer stürzte am Sonntag um 21 Plätze im Leaderboard ab und wurde T68. Bernd Wiesberger teilte sich mit anderen Spielern Platz 70. Marcel Siem, Bernd Ritthammer und Max Schmitt verpassten den Cut.

Das steht an

Am Wochenende steht mit der PGA Championship endlich das zweite Major des Jahres an. Sicherlich sind schon alle Golffans gespannt, ob Tiger Woods wieder um den Titel mitspielen kann und sein “Märchen” noch etwas märchenhafter gestaltet. Bekanntere Namen aufzuzählen, die in Farmingdale, New Yersey, an den Start gehen, wirkt hier etwas überflüssig. Machen wir es kurz: alle! Auch ein Siegertipp erscheint daher schwierig und überlassen wir lieber den wahren Experten. Doch sei der Tipp gewagt: Tiger Woods wird nicht der Sieger sein!

 

Das PGA Championship live bei Sky

Donnerstag, 16.05., 19:00 Uhr – 01:00 Uhr, Sky Sport 2 HD

Freitag, 17.05., 19:00 Uhr – 01:30 Uhr, Sky Sport 2 HD

Samstag, 18.05., 20:00 Uhr – 01:00 Uhr, Sky Sport 2 HD

Sonntag, 19.05, 20:00 Uhr – 01:00 Uhr, Sky Sport 2 HD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.