Diese Woche … auf der PGA-Tour, KW19

Die Premiere des Max Homa

Von Daniel Hofmann

Der Überblick

Die PGA Tour besuchte am Wochenende Charlotte in North Carolina, wo jährlich die Wells Fargo Open ausgetragen werden. Die Spieler der European Tour trafen sich in Shenzhen zu den Volvo China Open, um dortigen Sieger des Jahres 2019 zu ermitteln.

Die harten Fakten

Max Homa siegte bei den Wells Fargo Open mit drei Schlägen Vorsprung auf Joel Dahmen (-12) und Justin Rose (-11) und feierte so als Überraschungssieger seinen ersten Titel auf der PGA Tour.

Mirrko Korhonen siegte bei den Volvo China Open im Playoff gegen Benjamin Herbert. Nur einen Schlag dahinter schloss Jorge Campillo das Turnier auf Platz 3 ab und hatte lange die Chance sein zweites Turnier innerhalb einer Woche zu gewinnen.

Darüber war zu reden

Max Homa sicherte sich mit seinem Premierensieg eine sichere Spielberechtigung auf der Tour bis zum Jahr 2021, sowie die Teilnahme an der US Open und dem MASTERS 2020. Sicherlich kein Spieler, auf den viele Experten an diesem Wochenende ihr Geld gesetzt hätten. Spielte Homa doch bisher viele Turniere auf der unterklassigen WebDart.com-Tour, da ihm für die meisten Wettbewerbe auf der PGA Tour die Spielberechtigung fehlte. Das hat sich mit diesem Sieg nun geändert, was ihm definitiv eine bessere Planungssicherheit geben wird und natürlich die Chance für den 28-jährigen eröffnet, sich auf der Tour als dauerhaftes Mitglied zu etablieren.

Unsere persönlichen Favoriten

Rory McIlroy wurde geteilter 8. und vergab mit einer 73 am Schlusstag die Chance um den Sieg mitzuspielen. Patrick Reed hingegen spielte sogar eine 74 an tag 4 und rutsche auf T28. Phil Mickelson, Sepp Straka und Stephan Jäger verpassten den Cut. Beim European Tour Event auf dem Genzon Golf Club schafften Matthias Schwab und Bernd Ritthammer ebenfalls den entscheidenen Cut nicht. Marcel Siem erspielte einen guten geteilten 19. Platz. Bernd Wiesberger wurde geteilter 14.

Das steht an

In dieser Woche zieht die PGA-Tour weiter nach Dallas zum Trinity Forest Golf Club. Beim AT&T Byron Nelson werden u.a. Brooks Koepka und Patrick Reed an den Abschlag gehen.

Die European Tour kehrt endlich nach Europa zurück und spielt beim British Masters den ersten Sieger diesen Jahres auf europäischem Boden aus. Tommy Fleetwood ist eindeutig das Zugpferd des Turniers. Aus deutschsprachiger Sicht werden Matthias Schwab, Bernd Wiesberger, Marcel Siem, Max Schmitt, Bernd Ritthammer uns Martin Kaymer dabei sein.

Das AT&T Byron Nelson live bei Sky

Donnerstag, 09.05., 21:30 Uhr – 00:30 Uhr, Sky Sport 2 HD

Freitag, 10.05., 21:30 Uhr – 00:30 Uhr, Sky Sport 1 HD

Samstag, 11.05., 21:00 Uhr – 00:00 Uhr, Sky Sport 3 HD

Sonntag, 12.05., 21:00 Uhr – 00:00 Uhr, Sky Sport 2 HD

 

The British Masters live bei Sky

Tag 1, Donnerstag, 09.05., 16:30 Uhr – 19:30 Uhr, Sky Sport 7 HD

Tag 2, Freitag, 10.05., 16:30 Uhr – 19:30 Uhr, Sky Sport 3 HD

Tag 3, Sonntag, 11.05., 00:00 Uhr – 03:00 Uhr, Sky Sport 2 HD

Tag 4, Montag, 12.05., 00:00 Uhr – 03:00 Uhr, Sky Sport 2 HD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.