Der Tag, 18.05.2019,: Antetokounmpo, Kovac, Alba

Frühmorgens

NBA – Die Bucks führen nach zwei Spielen mit 2-0 in den Eastern Conference Finals. Schon im ersten Viertel konnten die Gastgeber mit 14 Punkten in Führung gehen und gaben diese anschließend auch nicht mehr aus der Hand. Giannis Antetokounmpo machte mit 30 Punkten und 17 Rebounds wieder eine starke Partie für Milwaukee beim 125:103-Sieg gegen die Raptors.

NHL – Die Blues glichen mit dem 2:1 gegen die Sharks die Serie aus. 2-2 lautet der Zwischenstand im Western Conference Final. Nach der 2:0-Führung der Blues, konnten die Sharks 13 Minuten vor Ende zwar den Anschlusstreffer erzielen, jedoch keine Overtime mehr erzwingen.

 

Nachmittags

1. Fußball-Bundesliga – Der FC Bayern ist nach dem 5:1 gegen Frankfurt wieder Deutscher Meister. Das 4:2 der Mainzer gegen Hoffenheim rettete der Eintracht Platz 7 und die Europa League. Leverkusen schaffte mit dem 5:1 in Berlin noch den Sprung auf Platz 4. Gladbach (0:2 gegen den BVB) und Wolfsburg (8:1 gegen den FC Augsburg) sind mit den Plätzen 5 und 6 ebenfalls in der Europa League dabei

Eishockey-WM – Die DEB-Auswahl kassierte nach den vier Siegen aus vier Spielen eine bittere 1:8-Niederlage gegen Kanada. Trotz dieser Klatsche ist das deutsche Tam sicher für das Viertelfinale qualifiziert, da Dänemark 1:7 gegen die USA verlor.

WTA-Tour – Johanna Konta und Karolina Pliskova stehen im Finale von Rom. Pliskova siegte in 88 Minuten 6:4, 6:4 gegen Maria Sakkari, ließ dabei nur ein Break zu. Konta benötigte dafür gegen Kiki Bertens mehr Zeit und Schweißperlen. In den ersten beiden umkämpften Sätzen siegten beide Spielerinnen jeweils 7:5. Erst im dritten Satz konnte Konta besser gegen Bertens Aufschlag agieren und zwei Breakchancen zum 6:2 nutzen.

 

Abends

ATP-Tour – Rafael Nadal gelang die Revanche gegen Stefanos Tsitsipas. 6:3, 6:4 siegte Nadal nach 102 Minuten und ließ dabei nur zwei Breakbälle zu, die der Sandplatzkönig jedoch abwehren konnte. Nadal spielt damit sein erstes Finale in diesem Jahr auf Sand. Gegner ist dort Novak Djokovic. Der Weltranglistenerste gewann 6:3, 6:7(2), 6:3 gegen Diego Schwartzman. Schwartzman lieferte Djokovic gerade im zweiten Satz einen engagierten Kampf, konnte dieses Niveau im dritten Satz aber nicht mehr halten.

Basketball-Bundesliga – Auftakt in die Playoffs! Deutlich siegte Alba Berlin im Heimspiel gegen Ratiopharm Ulm mit 107:78 und setzte damit ein deutliches Zeichen für die kommenden Spiele. Der FC Bayern siegte gegen die Löwen aus Braunschweig ebenfalls ungefährdet mit 70:59 in der heimischen Arena.

FA-Cup – Manchester City ist Pokalsieger Englands. Eher wenig aufregend war das Finale aus neutraler Sicht, da City den FC Watford in Wembley 6:0 abfertigte. Das Team von Pep Guardiola machte mit diesem Sieg das nationale Triple perfekt, was bisher keinem Club in England gelungen ist.

Handball EHF-Cup -Der THW Kiel ist EHF-Cup Sieger! In der heimischen Ostseehalle gewann das Team von Alfred Gislasson 26:22 gegen die Füchse Berlin und beschert damit dem Coach einen Abgang mit dem Europapokaltitel.

Der Tag, Sonntag, 05.05.2019: Tsitsipas, Harden, Bayer

Frühmorgens

NBA – Die nächste Overtime stand schon in der vergangenen Nacht an. Die Rockets siegten 126:121 gegen die Warriors und verkürzten in der Serie auf 1:2. Die 46 Punkte von Kevin Durant reichten nicht zum Sieg, da auch James Harden mit 41 Punkten einen fantastischen Tag erwischte.

NHL – Die Bruins und die Sharks erspielten sich in Spiel 5 jeweils Matchbälle. In einer spannenden Partie siegte Boston 4:3 gegen die Blue Jackets. San Jose siegte mit 2:1 ebenfalls knapp. Beide Teams führen in den Serien nun mit 3:2.

MLB – Die Dodgers und die Padres starteten in San Diego in eine Serie von drei Spielen. Die Gäste siegten mit 7:6, da das Pitching der Padres im neunten Inning ein Geschenk für Dodgers bereit hielt.

 

Nachmittags

2. Bundesliga – Union Berlin konnte die Ausrutscher der direkten Konkurrenten nicht nutzen und rutschte selber beim 1:2 in Darmstadt aus. Aue sicherte mit dem 3:1 in Regensburg endgültig den Klassenerhalt. Der Meidericher SV siegte 2:0 in Kiel und hat noch rechnerische Chancen auf den Verbleib in Liga 2.

  1. Bundesliga – Zwei Unentschieden gab es am Nachmittag. Schalke und Augsburg gingen torlos auseinander. Das reichte für die Gastgeber zum Klassenerhalt. Der SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf spielten 1:1.

ATP-Tour – Stefanos Tsitsipas gewann seinen dritten ATP-Titel und den ersten auf Sand. Im Finale von Estoril siegte er 6:3, 7:6(4) gegen Pablo Cuevas. Cristian Garin sicherte sich den Titel in München gegen Matteo Berrettini. Tim Pütz gewann mit dem Dänen Frederik Nielsen den Doppeltitel. Jan Lennard Struff siegte währendessen in Madrid gegen Nick Kyrgios (7:6(4), 6:4) und brauchte dafür nur 65 Minuten. Felix Auger-Aliassime besiegte in der ersten Runde Denis Shapovalov.

WTA-Tour – Bei den Damen stand heute nur Madrid auf dem Programm. Julia Görges verlor in Runde 1 5:7, 4:6 gegen Viktoria Kuzmova. Angelique Kerber besiegte Lesia Tsurenko 6:3, 6:2 und auch Naomi Osaka fand den Weg in Runde 2. Nach fast zwei Stunden ging sie mit 6:2, 7:6(6) als Siegerin vom Platz.

Bundesliga Österreich – RB Salzburg ist erneut Österreichs Meister. Zwei späte Tore reichten bei Austria Wien, um den Titel begießen zu können. Auch der 3:0-Erfolg des LASK gegen Wolfsberg konnte daran nichts mehr ändern. Sturm Graz siegte 1:0 in St.Pölten und schreitet in Richtung Europa League Qualifikation.

Abends

1. Bundesliga – Sieben Tore in der ersten Halbzeit zwischen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Schon das war nicht zu erwarten. Und noch weniger, dass diese Tore sich auf ein 6:1 für Leverkusen verteilten. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr fiel. Ein Debakel für die Eintracht.

NBA – Ein zähes Spiel sahen die NBA-Fans zur europäischen Primtime. Dafür war es die ganze Spielzeit über zwischen den 76ers und den Raptors spannend, da beide Teams fehlerhaft agierten. Am Ende konnten sich die Raptors behaupten, da zumindest Kawhi Leonard einen sehr guten Tag erwischte.

NHL – Keine Entscheidung dann noch am Abend zwischen den Stars und den Blues. Die Blues gewannen deutlich und erzwangen so ein Spiel 7 vor heimischer Kulisse.

Der Tag, Freitag, 26.04.2019: Spurs, Kerber, Effzeh

Frühmorgens 

NBA – Die Spurs gewinnen zuhause gegen die Nuggets mit 120:103. Wir brauchen damit ein Spiel sieben. Jakob Pöltl mit acht Punkten in 20 Minuten. 43 Punkte von Nikola Jokic reichen für Denver nicht zum Sieg.

NHL – Die Blue Jackets verlieren erstmals in diesen Playoffs, Boston setzt sich mit 3:2 durch. Mit demselben Ergebnis gewinnt St. Louis das erste Spiel der Serie gegen Dallas.

MLB – Die Pirates verlieren schon wieder gegen Arizona, diesmal mit 0:5. Zack Greinke mit seinem vierten Sieg für die Diamondbacks. Die Red Sox nähern sich mühsam der .500er-Marke, beim 7:3 gegen Detroit holt sich Rick Porcello sein erstes W der Saison. Die Indians gewinnen in Houston mit 2:1, Trevor Bauer schlägt Gerrit Cole.

Nachmittags

ATP-Tour – Jan-Lennard Struff wehrt sich wacker gegen Rafael Nadal, verliert dennoch 5:7, 5:7. Dominic Thiem putzt Guido Pella mit 7:5 und 6:2 und darf morgen im Halbfinale gegen den spanischen Großmeister ran.

WTA-Tour – Angelique Kerber scheidet in Stuttgart im Viertelfinale gegen Kiki Bertens aus, Naomi Osaka müht sich zu einem Sieg im Tiebreak des dritten Satzes gegen Donna Vekic. Auch Petra Kvitova steht im Halbfinale.

Abends

Liga zwei – Köln unterliegt zuhause Darmstadt mit 1:2, Felix Platte mit dem Siegtreffer in der 76. Minute. Ingolstadt reicht die Bude von Sonny Kittel zum 1:0 gegen Dresden.

DEL – Mannheim führt mit 2:0, später mit 4:2 in Spiel sechs gegen München. Dennoch Overtime. Nach 73:37 Minuten Spielzeit mach Thomas Larkin die Adler dann aber doch zum neuen DEL-Champion.

Bundesliga – Bayer Leverkusen schießt in Augsburg ziemlich viele Tore, immerhin drei werden auch offiziell als solche anerkannt. Endstand: 3:1.