Der Tag, 02.06.: Bruins, Wawrinka, Carapaz

Frühmorgens

NHL – Die Bruins liegen im Stanley-Cup-Finale mit 2:1 erneut in Führung. 7:2 siegte das Team beim Gastspiel in St. Louis bei den Blues. Grundstein für diesen deutlichen Sieg waren die guten Special Teams der Bruins, die alleine vier Treffer zum Sieg beisteuerten.

 

Nachmittags

U19-Bundesliga – Der BVB ist nun doch noch Deutscher Meister! Gegen den VfB Stuttgart siegte der Dortmunder Nachwuchs in Aspach mit 5:3. Spektakulär war die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit. Zu Pause lagen die Schwarz-Gelben 1:3 zurück, drehten die Partie dann endgültig in den letzten Spielminuten.

ATP-Tour – Rafael Nadal (gegen Juan Ignacio Londero) und Roger Federer (gegen Leonardo Mayer) gewannen ihre Partien jeweils 6:2, 6:3, 6:3. Stefanos Tsitsipas und Stan Wawrinka benötigten über fünf Stnden bis es einen Sieger gab. 7:6, 5:7, 6:4, 3:6, 8:6 hieß der Endstand zu Gunsten des Schweizer. Die Partie Kei Nishikori gegen Benoit Paire wird wegen der Dunkelheit morgen fortgesetzt.

WTA-Tour – Marketa Vondrousova siegte auch gegen Anastasija Sevastova. 6:2, 6:0 lautete das deutliche Endergebnis. Auch Johanna Konta hatte mit Donna Vekic beim 6:2, 6:4 weniger Mühe. Sloane Stephens benötigte gegen Garbine Muguruza ebenfalls nur zwei Sätze beim 6:4, 6:3. Nur Kaia Kanepi und Petra Martic brauchten drei Sätze, in denen sich Martic am Ende mit 5:7, 6:2, 6:4 durchsetzte.

Giro – Richard Carapaz sicherte auf der Schlussetappe beim Zeitfahren in Verona die Gesamtführung ab und ist damit der Giro-Sieger 2019. Pascal Ackermann sammelte in den drei Wochen die meisten Punkte und ist damit der Gewinner der Punktewertung.

 

Abends

EHF Champions League – Vardar Skopje ist nach 2017 erneut das beste europäische Handball-Team. Im Finale gegen Veszprem setzten sich die Nordmazedonier 27:24 durch, nachdem die Halbzeitführung mit 16:11 noch deutlicher ausfiel.

BBL – ALBA Berlin siegte zum Auftakt der Halbfinalserien mit 100:93 bei den EWE Baskets Oldenburg. Auch das Team des FC Bayern konnte in Führung gehen. 98:88 hieß das Endergebnis im Heimspiel gegen das bisherige Überraschungsteam Rasta Vechta. Vechta konnte einen deutlichen Rückstand bis zum letzten Viertel drehen, am Ende reichte es dann aber nicht zum Sieg.

Der Tag, 20.05.: Leonard, BVB, Overtime

Frühmorgens

NBA – Die Raptors siegten im Heimspiel gegen die Bucks 118:112, benötigten dafür jedoch eine doppelte Overtime. Treibende Kraft in Torontos Spiel war erneut Kawhi Leonard mit 36 Punkten. Die Bucks führen die Serie nun mit 2:1 an.

MLB -Die New York Mets sind nach dem guten Saisonstart mittlerweile wieder Ligadurchschnitt. Selbst gegen die bisher fast erfolglosen Marlins gab es am Wochenende drei Niederlagen, sodass die Mets nun Platz 3 in der NL East belegen und bereits sieben Spiele hinter den führenden Phillies zurückliegen.

 

Nachmittags

ATP-Tour – In Genf schied Peter Gojowczyk mit 5:7, 5:7 in Runde 1 gegen Janko Tipsarevic aus. Auch in Lyon wird in dieser Woche gespielt. Richard Gasquet siegte dort gegen den Qualifikanten Maxime Janvier 6:7(5), 6:2, 7:6(2). Der 17-jährige Jannik Sinner verlor gegen Lucky Loser Tristan Lamasine 0:6, 6:7(5), gegen den er am Tag zuvor noch in der Qualifikation gewonnen hatte.

WTA-Tour – In Nürnberg fiel der Tag dem Regen zum Opfer. Nur das Match von Mona Barthel konnte am Mittag zu Ende gebracht werden. Die Neumünsteranerin siegte 6:3, 3:6, 6:2 gegen Paula Ormaechea. In Straßburg gewann Laura Siegemund das Duell der Qualifikantinnen gegen Renata Zarazua 6:4, 7:6(5). Tatjana Maria war indes gegen Monica Puig chancenlos und unterlag 1:6, 1:6.

Eishockey-WM – Großbritannien holte gegen Frankreich mit dem 4:3 Overtime-Sieg im letzten Spiel die ersten beiden Punkte und schickte damit Frankreich in die Zweitklassigkeit. Die Briten drehten damit einen 0:3-Rückstand und können nach der ersten WM-Teilnahme den Klassenerhalt feiern.

 

Abends

U19-Bundesliga – Der VfB Stuttgart und der BVB werden am 02. Juni den deutschen Meister ermitteln. Die Stuttgarter setzten sich in Wolfsburg im Elfmeterschießen durch. Die Dortmunder gewannen in der Roten Erde gegen den FC Schalke 04 mit 2:0.

Eishockey-WM – Am Abend gab es zwischen Italien und Österreich das zweite entscheidende Abstiegsduell. Hier reichte die Overtime jedoch nicht aus, sodass es bei Stand von 3:3 ins Penaltyschießen ging. Dort fand Italien das notwendige Glück und sicherte so den Klassenerhalt. Österreichs Auswahl wird so im nächsten Jahr der “B-WM” beiwohnen.

 

 

Der Tag, 15.05.: Bruins, Ackermann, Draisaitl

Frühmorgens

NHL – Die Bruins können langsam für das Stanley-Cup-Finale planen. Auch bei den Hurricanes gewann das Team aus Boston mit 2:1 und liegt nun im Conference-Finale 3-0 in Führung.

NBA – Die Warriors gewannen Spiel 1 der Conference Finals gegen die Trail Blazers 116:94. Matchwinner war erneut Stephen Curry, der insgesamt 36 Punkte, 6 Rebounds und 7 Assists beisteuerte.

MLB – Max Kepler gehört weiterhin zu den wichtigen Säulen im Spiel der Twins. Beim 4:3 Sieg gegen die Angels, steuerte der Deutsche einen Run bei. Die Twins führen in der AL Central weiterhin vor den Indians mit vier Siegen Vorsprung.

 

Nachmittags

ATP/WTA-Tour – Nichts ging in Rom! Den ganzen Tag über regnete es, so dass kein Spielbetrieb möglich gewesen ist. Das verspricht einen sehr vollgepackten Donnerstag.

Giro – Pascal Ackermann gewann seine zweite Etappe beim Giro 2019. Im Massensprint und bei strömendem Regen setzte sich der Fahrer vom Team Bora-hansgrohe durch. In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Veränderung. Primoz Roglic trägt weiterhin das Trikot des Gesamtführenden.

Eishockey-WM – Die USA gewannen deutlich mit 6:3 gegen die punktlosen Briten. Auch die Schweiz verlebte einen entspannten Nachmittag gegen Norwegen und gewann 4:0.

Abends

Internationaler Fußball – Lazio Rom gewann die Coppa Italia mit zwei späten Toren gegen Atalanta Bergamo. Akhisar Belediyespor unterlag dem Favoriten Galatasaray mit 1:3. Shakhtar Donezk setzte sich 4:0 gegen den unterklassigen Club Inhulets Petrove durch. Auch Ajax Amsterdam konnte heute endlich feiern und die niederländische Meistertrophäe entgegen nehmen.

Handball-Bundesliga – Die Eulen Ludwigshafen spielten am Abend Remis gegen den TVB Stuttgart und stehen damit kurz vor dem Abstieg in die 2. Liga. Magdeburg siegte 23:22 in Lemgo. Leipzig gewann im Mittelfeld-Duell 26:24 in Minden.

U19-Bundesliga – 2:2 trennten sich der FC Schalke 04 und der Ballspielverein Borussia im Halbfinal-Hinspiel zur deutschen Meisterschaft. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit konnten die Gelsenkirchener den Ausgleich erzielen und damit die Ausgangssituation für das Rückspiel deutlich angenehmer gestalten.

Eishockey-WM – Das deutsche Team scheint nun auch Gefallen am Spektakel gefunden zu haben. Mit zwei Toren in der vorletzten und letzten Minute drehte die DEB-Auswahl die Partie gegen Gastgeber Slowakei und siegte 3:2. Den Siegtreffer markierte Leon Draisaitl, der damit zum Matchwinner avancierte. Mit zwölf Punkten aus vier Spielen steht eine perfekte Ausbeute und Platz 1.

Der Tag, Samstag, 11.05.2019: Warriors, DEB-Team, Tsitsipas

Frühmorgens

NBA – Die Warriors stehen im Conference Finale. 118:113 gewann das Team um Stephen Curry, der 33 Punkte zum Sieg beitrug, gegen die Houston Rockets, die erst im letzten Viertel die Führung aus der Hand gaben. Auch die 35 Punkte von James Harden konnten den Urlaub nicht verhindern.

MLB – Die Yankees und die Rays messen sich an diesem Wochenende um Platz 1 der AL East. Spiel 1 der Serie ging mit 4:3 an die Yankees, die damit in der nächsten Partie die Führung in der Divison übernehmen können.

 

Nachmittags

Eishockey-WM – Das DEB-Team konnte das Auftaktmatch gegen Großbritannien erwartungsgemäß mit 3:1 gewinnen, auch wenn die beiden entscheidenen Treffer erst spät in der Partie fielen. Einen davon trug Leon Draisaitl bei. Die Schweiz fertigte Aufsteiger Italien 9:0 ab. Dänemark siegte nach Overtime 5:4 gegen Frankreich. Lettland bezwang Österreich 5:2.

Fußball-Bundesliga – Der FC Bayern ist noch nicht Meister. Das 0:0 in Leipzig reichte nicht zum Titel, da der BVB sich gegen Fortuna Düsseldorf zum 3:2-Sieg zitterte. Hannover und Nürnberg stiegen ab, Stuttgart muss damit in die Relegation.

ATP-Tour – 7:6(2), 7:6(4) siegte Novak Djokovic nach fast zweieinhalb Stunden gegen Dominic Thiem. Letztlich war in diesen hochklassigen zwei Sätzen der Weltranglistenerste einfach der Spieler, der weniger Fehler produzierte. Thiem erreichte dafür mit Diego Schwartzman das Doppelfinale.

Abends

Handball-Bundesliga – Dem VfL Gummersbach gelang gegen den TBV Lemgo ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf. 25:19 lautete das deutliche Endergebnis gegen den Tabellenneunten. Damit haben die Gummersbacher nun zwei Punkte Vorsprung auf den Nichtabstiegsplatz. Im zweiten Spiel des Abends trennten sich Leipzig und der Bergische HC 25:25.

WTA-Tour – Kiki Bertens schlägt im Finale von Madrid Simona Halep 6:4, 6:4 und gewann damit den größten Titel ihrer Karriere. Bertens blieb das komplette Turnier ohne Satzverlust und wird ab Montag auf Platz 4 der Weltrangliste rangieren.

Eishockey-WM – Tschechien fertigte Norwegen humorlos mit 7:2 ab. Die Slowakei arbeitete lange an einer Überraschung gegen die Finnen. Am Ende stand eine knappe 2:4-Niederlage.

ATP-Tour – Stefanos Tsitsipas erreichte am späten Abend das Finale von Madrid. 6:4, 2:6, 6:3 stand als Endergebnis gegen Rafael Nadal. Im ersten Satz stellten sich auch bei Nadal viele unnötige Fehler ein. Diese konnte der Sandplatzkönig im zweiten Satz minimieren, was ihm einen schnellen Satzgewinn bescherte. Doch Tsitsipas ließ sich davon nicht beeindrucken, konnte Nadal drei Mal den Aufschlag abnehmen und dabei den vierten Matchball nach 2:35 Stunden nutzen. So sehen wir am Sonntag das Finale zwischen Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas.

Der Tag, Samstag, 04.05.2019: Trail Blazers, Cuevas, BVB

Frühmorgens

NBA – Die Trail Blazers und die Nuggets stehen nun in den Geschichtsbüchern. Die Fans sahen erst das zweite Playoffspiel der Liga-Historie, welches eine vierte Overtime benötigte. CJ McCollum führte sein Team mit 41 Punkten und acht Rebounds zum Sieg. Die Bucks siegten gegen die Celtics 123:116. In regulärer Spielzeit! Giannis Antetokounmpo war in dieser Partie mit 32 Punkten, 13 Rebounds und 8 Assists die treibende Kraft.

NHL – Die Hurricanes machten es mit 5:2 nochmal deutlich und “sweepten” die Islanders in den Urlaub. Enger ging es bisher zwischen den Stars und den Blues zu. Und auch Spiel 5 passte in den bisherigen Serienverlauf. 2:1 siegten die Stars und haben nun im nächsten Heimspiel die Chance auf ein vorzeitiges Weiterkommen.

MLB – Zugegeben, es war eher der späte gestrige Abend. Aber die Leistung von Kyle Hendricks, Pitcher der Chicago Cubs, gehört in diese kleine, feine Rubrik. Hendricks stand alle neun Innings auf dem Mount. Benötigte 81 Pitches für den 4:0 Shutout gegen die Cardinals.

Nachmittags

2. Fußball-Bundesliga – Der HSV fand im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt nicht zurück in die Spur. 0:3 verloren die Hamburger und springen damit nicht zurück auf einen der ersten drei Plätze. Auch der 1. FC Heidenheim verpasste mit dem 2:3 gegen den SV Sandhausen Chancen auf weitere Punkte. Freude hingegen in Bochum. Das 4:2 gegen den 1.FC Magdeburg sicherte endgültig den Klassenverbleib.

WTA-Tour – Jil Belen Teichmann feierte ihren ersten Titel auf der WTA-Tour. Sie gewann das Finale in Prag gegen Karolina Muchova 7:6(5), 3:6, 6:4. In Rabat konnte sich Maria Sakkari den Pokal sichern. Mit 2:6, 6:4, 6:1 ließ sie Johanna Konta am Ende wenig Chancen. in Madrid wurde bereits heute gestartet. Titelverteidigerin Petra Kvitova hatte eine entspanntere Auftaktpartie.

1. Fußball-Bundesliga – Die Bayern taten sich gegen ein Team aus dem Tabellenkeller erneut schwer. Gegen 10 Hannoveraner erspielten sich die Münchner ein 3:1 und legten im Meisterschaftskampf vor. Wolfsburg siegte gegen Nürnberg und nahm den Gästen damit die letzte Hoffnung auf den Klassenerhalt. Rechnerisch ist dieser trotzdem weiterhin möglich, da der VfB Stuttgart nach dem 1:3in Berlin punktlos heimfahren musste .

ATP-Tour – Nicht viel ging in München. Cristian Garin erreichte gegen Marco Cecchinato das Finale (6:2, 6:4). Sein Finalgegner wird auf Grund der Wetterbedingungen jedoch erst am Vormittag des Sonntags ermittelt. Sicherlich kein Vorteil für Roberto Bautista Agut und Matteo Berrettini. In Estoril erreichte Stefanos Tsitsipas das Finale, nachdem er David Goffin 3:6, 6:4, 6:4 besiegte. Sein Finalgegner ist Pablo Cuevas, der als Lucky Loser in das Hauptfeld rutschte und mit Qualifikant Alejandro Davidovich Fokina am Ende wenige Probleme hatte (3:6, 6:2, 6:2). Außerdem sorgte Cuevas mit einem Highlight für Staunen. Dringende Sehempfehlung.

Handball Champions-League – Aus der Traum vom Final4 in Köln für die, die es mit der SG Flensburg-Handewitt. Nach dem 22:28 im Hinspiel, war auch in Veszprem für den deutschen Meister nichts zu holen. Zu keiner Zeit konnte man den Rückstand verkürzen. 25:29 lautete der Endstand für die Ungarn.

Abends

1. Fußball-Bundesliga – Der glorreiche Ballspielverein Borussia konnte am Abend nicht nachziehen. In der zweiten Halbzeit verspielten die Dortmunder eine 2:0-Führung. Das 2:2 macht eine Meisterschaft sehr unwahrscheinlich. Muss der FC Bayern doch nun beide Spiele verlieren und die Borussen beide gewinnen.

Basketball-Bundesliga – Ulm sicherte sich mit einem 92:69 im Heimspiel gegen Bayreuth die Playoff-Teilnahme. Ludwigsburg sammelte für dieses Ziel zwei wichtige Punkte beim Sieg gegen Vechta. Frankfurt siegte 80:78 in Bremerhaven und hat damit weiterhin theoretische Chancen.

Handball-Bundesliga – 30:21 siegte am Abend der THW Kiel beim HC Erlangen und hält damit den Meisterschaftskampf weiterhin offen. Erst in der zweiten Halbzeit konnten die Kieler sich erheblich absetzen und das Spiel entscheiden. Zur Halbzeit waren die Gastgeber mit 12:14 noch gut im Spiel. Jedoch ließ sich der THW nach der Pause weniger von der Zweikampfhärte beeindrucken und siegte deutlich.

Premier League – Glück für Jürgen Klopp und den FC Liverpool im Kampf um die Krone der Premier League. In Newcastle gaben die Red Devils zwei Führungen aus der Hand. Divock Origi brachte die Gäste mit einem Kopfball in der 86. Minute zum 3:2 erneut in Front. Damit liegt Liverpool wieder zwei Punkte vor Manchester City, die nun am Montag gegen Leicester siegen müssen.

 

 

Der Tag, Samstag, 27.04.2019: Schalke, Thiem, FC Barcelona

Frühmorgens

NBA – Die Warriors gewinnen bei den Clippers mit 129:110 und verabreden sich damit endgültig zum Zweitrunden-Treffen mit den Houston Rockets.

NHL – Die Hurricanes gewinnen bei den Islanders mit 1:0, die Sharks legen in der Serie gegen Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche mit einem 5:2 los.

MLB – Die Twins schlagen die Orioles mit 6:1, Max Kepler trägt den vierten Homerun der Saison bei.

Nachmittags 

Bundesliga – Wer hätte das gedacht? Schalke macht die Bayern mit einem 4:2-Sieg beim BVB wohl zum Meister. Den Stuttgartern hilft andererseits das 1:0 gegen Mönchengladbach wenig, Leipzig sichert mit dem 2:1 gegen Freiburg endgültig  den Champions-League-Platz.

ATP-Tour – Dominic Thiem putzt in Barcelona Rafael Nadal mit 6:4 und 6:4 und steht damit nach 2017 zum zweiten Mal eben dort im Finale. Gegner am Sonntag wird Daniil Medvedev sein, der gegen Kei Nishikori in drei Sätzen gewinnen konnte.

Premier League – Tottenham verliert zuhause gegen West Ham mit 0:1, das hilft den Champions-League-Aspirationen nicht. Southampton andererseits kassiert beim 3:3 gegen Bournemouth wieder einmal ein spätes Gegentor.Die Elf von Ralph Hasenhüttl dürfte dennoch gerettet sein.

WTA-Tour – Naomi Osaka kann zu ihrem Halbfinale gegen Anett Kontaveit in Stuttgart nicht antreten, im zweiten Semi gewinnt Petra Kvitova gegen Kiki Bertens in drei Sätzen.

Abends

La Liga – Der FC Barcelona macht mit dem 1:0-Sieg gegen Levante den Titel klar. Torschütze ist der Herr mit der Nummer zehn. Aus dem könnte noch mal was werden.

BBL – Ulm verliert zuhause gegen Oldenburg recht deutlich mit 69:82. Und auch die erstaunlichen Männer von RASTA Vechta gewinnen weiter – diesmal mit 92:85 bei Würzburg.

Der Tag, Sonntag, 21. April 2019: 76ers, Fed Cup, Fabio, BVB

Frühmorgens

NBA – Die 76ers nehmen mit dem 112:108 in Brooklyn das ein, was der US-Amerikaner als „commanding lead“ bezeichnet. Nämlich ein 3:1. Milwaukee hat es nach dem 119:103 in Detroit sogar auf ein 3:0 gebracht. Die Denver Nuggets hingegen gewinnen bei den Spurs mit 117:103, gleichen in der Serie aus.

NHL – Die Dallas Stars gewinnen in Nashville mit 5:3, gehen in der Serie mit 3:2 in Führung. dasselbe gelingt auch den Capitals mit dem 6:0 zuhause gegen Carolina. Überstanden haben es hingegen die Winnipeg Jets – nach der 2:3 Niederlage in St. Louis geht es ab in den Sommerurlaub.

MLB – Die Twins gewinnen beide Spiele eines Double Headers, Max Kepler schaut bei allerdings nur zu. Seattle hingegen hält sich an den Angels schadlos, steht nach dem 6:5 bei 16:8-Siegen. Und die Pirates erfreuen das Herz des Producers, diesmal mit dem 3:1 gegen San Francisco.

Fed Cup – Australien schlägt Weißrussland mit 3:2. Das entscheidende Doppel gewinnen Ashleigh Barty und Sam Stosur gegen Aryna Sabalenka und Victoria Azarenka. Australien nach 26 Jahren Pause mal wieder im Finale.

Nachmittags

Bundesliga – Der BVB fackelt nicht lange rum, gewinnt beim SC Freiburg mit 4:0. Das zu erwartende trostlose Trauerspiel liefern sich Hertha und Hannover.

Premier League – Manchester United geht bei Everton 0:4 unter, dafür gewinnt der FC Liverpool bei Cardiff City mit 2:0. Es bleibt spannend.

ATP-Tour – Fabio Fognini feiert den größten Sieg seiner Karriere, gewinnt das Finale beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo gegen Dusan Lajovic mit 6:3 und 6:4. Als erster Italiener, seit 1990 diese Kategorie eingeführt wurde.

Abends

Fed Cup – Caroline Garcia und Kiki Mladenovic haben sich wieder lieb. Zumindest für ein paar Minuten. Die beiden Französinnen holen im Doppel den entscheidenden Punkt gegen Simona Halep und Monica Nicolescu. Im Finale also gegen Australien.

NBA – Die Celtics halten sich nicht lange mit den Pacers auf. Boston gewinnt Spiel vier mit 110:106 und ist eine Runde weiter.

Radsport – Mathieu van der Poel hat das Amstel Gold Race gewonnen, als erster Niederländer seit 2001. Maximilian Schachner wird als Fünfter bester Deutscher.

BBL – Ludwigsburg schlägt Bamberg mit 96:95, darf sich noch Hoffnungen auf einen Playoff-Platz machen. Göttingen verliert zuhause gegen Gießen mit 95:98. Göttingen muss um den Klassenerhalt zittern.

Der Tag, Samstag, 13. April 2019, Columbus, BVB, Gensheimer

Frühmorgens

NHL – Was ist denn da los? Die Columbus Blue Jackets gewinnen auch das zweite Spiel der ersten Runde gegen die im Grunddurchgang haushoch besten Tampa Bay Lightening, diesmal mit 5:1. Und apropos: Dass Pittsburgh gegen die Islanders mit 0:2 zurückliegt, ist bestenfalls damit zu entschuldigen, dass die Penguins zunächst zweimal auswärts antreten mussten.

MLB – Max Kepler kann sich gegen Detroit zunächst nicht auszeichnen, das Freitagabendspiel muss verschoben werden. Da spielen die Giants und die Rockies halt einfach neun zusätzliche Innings mit, San Francisco gewinnt nach 18 Schlagwechseln mit 3:2. Die erstaunlichen Metropolitans aus New York schlagen Atlanta, stehen nun bei 9:4-Siegen.

Nachmittags

Bundesliga – Fast nix los in der Konferenz, Leipzig hat gegen Wolfsburg beim 2:0 herzlich wenige Probleme. Werder gewinnt spät gegen Freiburg mit 2:1, Leverkusen in Stuttgart und Mönchengladbach in Hannover tragen jeweils 1:0-Siege davon. Lars Stindl bricht sich in Minute eins bei einem Zweikampf das Schienbein.

Handball – Das DHB-Team schlägt Polen mit 29:24 und sichert sich damit einen Startplatz bei den Europameisterschaften Anfang 2020 in Norwegen (Vorrunde), Österreich (Hauptrunde) und Schweden (Finalrunde). Uwe Gensheimer ist so nebenbei neuer Nationalmannschafts-Rekordschütze.

Premier League – Tottenham hat mit Huddersfield keine Probleme, gewinnt mit 4:0. Wichtig für Ralph Hasenhüttl und Southampton ist der 3:1-Heimsieg gegen Wolverhampton. Das sieht im Moment gut aus mit dem Klassenerhalt.

Abends

Bundesliga – Jadon Sancho hat mit den Mainzern viel Spaß, schießt zwei frühe Tore zur Dortmunder Pausenführung, schreibt ein kleines bisserl Geschichte. Der späte Anschluss von Quaison lässt noch einmal alle zittern, der BVB übernimmt dennoch wieder bis morgen die Tabellenführung.

TV Live und Stream: Samstag, 06.04.2019, FCB, BVB, Barca, Atlético

Sky – Gut. Reden wir nicht lange drum rum: Kai Dittmann als Kommentator und Stefan Hempel (Field) haben mit Schalke gegen die Frankfurter Eintracht ab 1530 das größte Vergnügen gezogen, Marcus Lindemann und Ecki Heuser sind zur selben Zeit mit Leverkusen gegen Leipzig auch nicht schlecht dabei. Ab 1830 geht dann Wolff-Christoph Fuss in die Bütt, unterstützt von Lothar Matthäus. Bayern gegen Dortmund. Nuff said.  

DAZN – Mit Rugby geht es schon um 0215 los, wieder werden Andreas Renner, Jan Lüdeke, Simon Jung und Sven Gabbei aus Hongkong berichten. Sehr viel später, um 2045, kommentiert Jan Platte das Spitzenspiel aus La Liga zwischen dem FC Barcelona und Atlético. Jonas Hummels wird expertieren, Alex Schlüter anmoderieren.Carsten Fuß und Daniel Lerche kümmern sich schon um 1800 um das Serie-A-Match zwischen Juventus und dem AC Mailand, früher einmal ein Kracher.

Eurosport – Wer es mit dem Radfahren hat, wird am nachmittag glücklich werden: ab 1450 mit der Tour durch Sizilien, ab 1530 (also parallel, alles im Player) mit dem Grand Prix Miguel Indurain.

Magentasport – Hat tatsächlich was von einem Spitzenspiel: Ab 1745 trifft Rasta Vechta auf Oldenburg. Arne Malsch wird kommentieren, Hans Finger hat die Moderation über. In Liga 3 misst sich etwa der 1. FC Kaiserslautern ab 1345 mit dem VfR Aalen, Nele Schenker moderiert, Mario Bast begleitet das Spielgeschehen.

sportdeutschland.tv – Gleich zweimal gibt es Baseball deutscher Machart: ab 1300 die Stuttgard Reds gegen die Mainz Athletics (Bundesliag Süd), und ab 1900 die Bonn Capitals gegen die Dohren Wild Farmers. Für die Freunde des Judo: Ab 1430 Uhr gibt es einen Wettkampftag der ersten und zweiten Bundesliga aus Hamburg.