Der Tag, 03.06.: Warriors, Price, Thiem

Frühmorgens

NBA – Die Warriors glichen die Finalserie aus! 109:104 siegten die aktuellen NBA-Champions gegen die Raptor. Klay Thompson war mit 25 Punkten der beste Werfer der Gastgeber. Kawhi Leonard erzielte 34 Punkte und 14 Rebounds.

MLB – Die Red Sox gewannen im Yankees Stadium in dieser Saison zum ersten Mal. 8:5 lautete der Endstand, womit das Team aus Boston ein Spiel in der AL East aufholen konnte. Großen Anteil am Sieg hatte Pitcher David Price.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Simona Halep benötigte beim 6:1, 6:0 gegen Iga Swiatek nur 45 Minuten. Auch Amanda Anisimova verweilte gegen Aliona Bolsova nicht lange auf dem Court (6:3, 6:0). Madison Keys nahm die Hürde Katerina Siniakova ebenfalls in zwei Sätzen (6:2, 6:4). Ashley Barty siegte nach drei Sätzen gegen Sofia Kenin mit 6:3, 3:6, 6:0.

ATP-Tour – Alexander Zverev steht auch in diesem Jahr im Viertelfinale der French Open. Gegen Fabio Fognini zeigte Zverev mit zunehmender Spielzeit eine immer bessere Leistung. Siegte 3:6, 6:2, 6:2, 7:6. Jan-Lennard Struff war dagegen gegen Novak Djokovic chancenlos. Unterlag deutlich 3:6, 2:6, 2:6. Karen Khachanov nahm Juan Martin del Potro mit 7:5, 6:3, 3:6, 6:3 aus dem Turnier. Kei Nishikori bezwang in fünf Sätzen Benoit Paire (6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 7:5). Glatt siegte Dominic Thiem mit 6:4, 6:4, 6:2 gegen Gael Monfils, zeigte dabei einen sensationellen Winner.

Der Tag, 31.05.: Siakam, Sevastova, Federer

Frühmorgens

NBA – Auch die 34 Punkte von Stephen Curry konnten die Niederlage der Warriors in Toronto nicht verhindern. Die Raptors führen damit in der Finalserie 1:0. Punktbester Spieler der Gastgeber war Pascal Siakam, der 32 Punkte zum Sieg beisteuern konnte. Schon zur Pause führten die Raptors 59:49. Diesen Vorsprung konnten die amtierenden NBA-Champions in der zweiten Halbzeit nicht mehr drehen. 118:109 lautete der Endstand.

 

Nachmittags

Giro – Solist Esteban Chaves krönte seine Tagesleistung mit dem Etappensieg von Treviso nach San Martino di Castrozza. Richard Carapaz kam mit den weiteren Favoriten auf den Gesamtsieg ins Ziel und konnte so das rosa Trikot verteidigen.

WTA-Tour – Karolina Pliskova verabschiedete sich aus dem Turnier nach dem 3:6, 3:6 gegen Petra Martic. Garbine Muguruza erzielte gegen Elina Svitolina dasselbe Ergebnis, allerdings als Siegerin. Belinda Bencic unterlag Donna Vekic klar mit 4:6, 1:6. Sloane Stephens hatte gegen Polana Hercog mehr Arbeit zu bewältigen, siegte aber am Ende 6:3, 5:7, 6:4. Keine Einigung über eine Siegerin erzielten lange Zeit Elise Mertens und Anastasija Sevastova. Erst nach 3:18 Stunden verwandelte Sevastova den Matchball zum 6:7, 6:4, 11:9-Erfolg.

ATP-Tour – Roger Federer hatte mit Casper Ruud wenige Mühe, siegte glatt in drei Sätzen 6:3, 6:1, 7:6. Rafael Nadal gab gegen David Goffin einen Satz ab, siegte am Ende aber souverän mit 6:1, 6:3, 4:6, 6:4. Leonardo Mayer bezwang Nicolas Mahut und die französischen Fans, gewann 3:6, 7:6, 6:4, 7:6. Der König der fünften Sätze, Kei Nishikori, setzte sich mal wieder selbst die Krone auf und bezwang Laslo Djere 6:4, 6:7, 6:3, 4:6, 8:6.

Der Tag, 21.05.: Warriors, Draisaitl, Opelka

Frühmorgens

NBA – Die Warriors sind erneut in den NBA Finals, doch machten es in Spiel 4 nochmal spannend. 119:117 nach Overtime, lautete der Endstand gegen die Trail Blazers. Stephen Curry und Draymond Green gelangen zum Abschluss der Western Conference Finals jeweils ein Triple Double. Die Warriors siegten damit in allen 12 Playoffspielen und ziehen ohne Niederlage in die Finals ein.

MLB – Die Phillies haben aktuell mit vier Siegen am Stück den längsten Winning Streak und führen die enge NL East an. Bei den aktuellen Gastspielen bei den Cubs brauchte es in der vergangeenen Nacht jedoch ein Zusatzinning ehe J.T. Realmuto einen Homerun zum entscheidenden 5:4 schlagen konnte.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Erneut nicht viel ging in Nürnberg und Straßburg. Anna-Lena Friedsam konnte in Nürnberg gegen Irina-Camelia Begu einen 4:6, 6:3, 6:3-Sieg feiern. Auch Andrea Petkovic überstand gegen Cagla Buyukakcay mit 6:3, 6:2 die Auftaktpartie.

Eishockey-WM – Die DEB-Auswahl siegte überraschend mit 4:2 gegen Finnland und feierte damit den fünften Vorrundensieg und Platz 3 in der Gruppenendabrechnung. Leon Draisaitl erzielte im letzten Drittel die beiden entscheidenden Treffer und avancierte erneut zum Matchwinner. Gegner im Viertelfinale ist am Donnerstag Tschechien.

ATP-Tour – Alexander Zverev siegte gegen Ernest Gulbis deutlich mit 6:2, 6:1 und steht damit im Viertelfinale von Genf. Dort wartet Hugo Dellien, der Janko Tipsrevic 7:6, 6:3 besiegen konnte. Keinen guten Tag hatte indes Reilly Opelka in Lyon erwischt. Im Tiebreak des dritten Satzes hatte Opelka aus seiner Sicht schon den Sieg in der Tasche und schied dann doch aus.

Giro – Arnaud Demare gewann die zehnte Etappe nach Modena. Der zweifache Etappensieger Pascal Ackermann stürzte ca. einen Kilometer vor dem Ziel und konnte so nicht um den Sieg mitsprinten.

 

Abends

BBL – Ulm verlor die Heimpartie gegen Alba und muss nun am Wochenende in Berlin gewinnen, um nicht mit 0-3 auszuscheiden. Auch die EWE Baskets Oldenburg haben nach dem 97:87-Auswärtssieg in Bonn am Wochenende einen Matchball zum Halbfinaleinzug.

Eishockey-WM – Kanada gewann zum Abschluss der Vorrunde den ewigen Klassiker gegen die USA mit 3:0. Schweden und Russland lieferten sich hingegen eine sehr torreiche Partie. 6:1 führten die Russen nach 38 Minuten, ehe die Schweden gegen Ende noch ein paar Ehrentreffer erzielen durften und das Spiel 4:7 endete.

 

Der Tag, Donnerstag, 09.05.2019: Red Sox, Zverev, Eintracht

Frühmorgens

NBA – Die Warriors und die Rockets lieferten sich erneut ein enges Match, das die Warriors am Ende mit 104:99 gewannen und in der Serie 3:2 führen. Sommerpause dafür für die Celtics. Nach der 91:116-Niederlage bei den Bucks, ist die Serie mit 4:1 entschieden. Angeführt von Giannis Antetokounmpo legten die Bucks von Beginn an vor und führten bereits zur Halbzeit mit 13 Punkten.

NHL – Die Sharks nutzten gegen Avalanche den Heimvorteil und siegten in Spiel 7 mit 3:2. Die frühe 2:0-Führung der Gastgeber war dabei der Grundstein des Erfolgs. Im Finale der Western Conference treffen die Sharks auf die Blues. Im Osten spielen die Bruins und die Hurricanes das Team aus, welches um den Stanley Cup spielen darf.

MLB – Die Red Sox haben einen ausgeglichenen Record! 12 Innings brauchte es bei den Orioles bis Andrew Benintendi das Spiel mit einem Home Run für die Red Sox entscheiden konnte. Einen Anteil am Sieg hatte auch Jackie Bradley Jr., der einen Catch zeigte, der unter den 12 Producern Begeisterung auslöste.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Simona Halep erkämpfte sich ein 7:5, 7:5 gegen Ashley Barty. Naomi Osaka schied hingegen überraschend im Viertelfinale gegen Belinda Bencic aus (6:2, 3:6, 5:7). Sloane Stephens gewann ihr Match 6:4, 6:3. Mit einer Quote von 83 Prozent bei ersten Aufschlägen und dabei 76 Prozent gewonnener Punkte legte Osaka den Grundstein für den ungefährdeten Sieg.

ATP-Tour – Novak Djokovic und Dominic Thiem stehen im Viertelfinale der Madrid Open. Thiem bezwang Monte Carlo Sieger Fognini mit 6:4, 7:5. Djokovic besiegte Jeremy Chardy 6:1, 7:6(2). Roger Federer kam gegen Gael Monfils mit blauem Auge vom Court. 6:0 gewann der Maestro den ersten Satz. Danach produzierte Federer jedoch eigene Fehler, was Monfils zum mitspielen anregte. 4:6; 7:6(3) endeten die beiden weiteren Sätze. Monfils zeigte dabei wieder tolle Schläge, die das Publikum für Satz 1 entschädigten.

 

Abends

Handball-Bundesliga – Der THW Kiel ist bereit für das Gipfeltreffen am Sonntag gegen die SG Flensburg-Handewitt. Die Pflichtaufgabe bei der HSG Wetzlar wurde mit 27:23 bewältigt. Die abstiegsgefährdete SG BBM Bietigheim siegte 29:27 gegen Hannover und ist damit nun punktgleich mit dem VFL Gummersbach, dessen Team auf dem ersten Nichtabstiegsplatz steht.

ATP-Tour – Rafael Nadal siegte 6:3, 6:4 gegen Frances Tiafoe und ließ dabei lediglich einen Breakball zu. Alexander Zverev hatte beim 3:6, 6:4, 6:4 gegen Hubert Hurkacz viel Arbeit, um den Einzug ins Viertelfinale zu sichern. Auch in Satz 3 lag Zverev schon ein Break zurück, kämpfte sich aber wieder ins Match und bekam den Matchball mit einem Doppelfehler serviert.

WTA-Tour – Den Tag in Madrid beendeten Petra Kvitova und Kiki Bertens. Bertens setzte sich mit 6:2, 6:3 überraschend deutlich durch und trifft im Halbfinale auf Sloane Stephens.

Europa League – Eine Europapokal-Woche der Dramen fand an der Stamford Bridge ein angemessenes Ende. Leider nicht für die Eintracht. Erst im Elfmeterschießen setzte sich Chelsea durch, nachdem Jovic in der regulären Spielzeit den Führungstreffer von Loftus-Creek egalisierte. Ein weiterer Kommentar ist hier kaum relevant…

Der Tag, Freitag, 19. April 2019: Warriors, Blues, Fabio und Petko

Frühmorgens

NBA – Die 76ers gehen mit dem 131:115 in Brooklyn in der Serie mit 2:1 in Führung. Ebenso wie die Spurs mit dem 118:108 gegen Denver. Jakob Pöltl mit 30 Minuten, zehn Punkten und sieben Rebounds. Und auch die Warriors haben die Geschichte gegen die Clippers wieder auf die richtige Bahn gebracht: mit einem schlanken 132:105 in Los Angeles.

NHL – Carolina gleicht gegen die Washington Capitals mit einem 2:1 in der Serie aus. Las Vegas verliert in San Jose mit 2:5, führt in der Serie dennoch mit 3:2. Wie auch die St. Louis Blues, die in Winnipeg mit 3:2 gewinnen.

MLB – Die Twins verlieren zuhause gegen die Blue Lays mit 4:7, max Kepler kommt viermal ans Schlagmal, bleibt erfolglos. der Durchschnitt sinkt auf .242. Die Dodgers gewinnen das Spitzenspiel bei den Milwaukee Brewers mit 3:1, Kenley Jansen bereits mit seinem sechsten Save für Los Angeles. Starting Pitcher Julio Urias macht die Dodgers-Fans ziemlich wuschig.

Nachmittags

ATP-Tour – Novak Djokovic ist nicht amused – und verliert in Monte Carlo gegen Daniil Medvedev in drei Sätzen. Medvedev am Samstag im Halbfinale gegen Dusan Lajovic. Rafael Nadal mühtsich gegen Guido Pella, gewinnt aber in zwei. Fabio Fognini wird den spanischen Großmeister nun antesten – Fabio schlägt Borna Coric in drei Sätzen.

Fed Cup – Deutschland führt so souverän wie auch ein bisserl überraschend mit 2:0 in Lettland. Zunächst schlägt Andrea Petkovic Jelena Ostapenko, danach Julia Görges Diana Marcinkevica in drei. Ein Punkt fehlt noch zum Verbleib in der Weltgruppe.