Justin Leonard – Der ewige Schmerz

Mitarbeiter des Tages, 15. Juni 2019: Justin Leonard

Wer sich als Sportfan etwas über den Tellerrand des Fußballs hinaus interessiert, der wird hoffentlich mit folgendem Urteil übereinstimmen: Nie fühlt man sich mehr als Europäer als während jener drei Tage, an denen die Golfer aus Großbritannien, Italien, Deutschland, etc. gegen die Sportkameraden aus den USA antreten. Der Ryder Cup schafft jenen Zusammenhalt, den wir der EU gerne wünschten. Auch weil es bei aller Rivalität zwischen den Teams in Rot und Blau immer fair zugeht. Eigentlich.

Denn 1999 in Brookline ist der Wettkampf in einer Weise eskaliert, die dem Golffan normalerweise eher fremd ist. Und mittendrin: Justin Leonard, der heute seinen 47. Geburtstag feiert. Die US-Amerikaner mussten am Sonntag einen Vier-Punkte-Rückstand aufholen. Und ließen sich von Anfang an nicht lumpen. Kulminiert ist das Ganze dann in einem Putt von Leonard in seinem Match gegen Jose Maria Olazabal. Es schmerzt heute noch.