Der Tag, 21.06.: Dodgers, Aliassime, Kerber

Frühmorgens

MLB – Trotz vier kassierter Runs im neunten Inning, siegten die Dodgers 9:8 im Heimspiel gegen die Giants, schraubten die eigene Saisonbilanz auf 51 Siege und bleiben weiterhin das einzige Team der Major League, das bereits über 50 Siege auf dem Konto hat.

Nachmittags

ATP-Tour – Alexander Zverev scheiterte knapp in einer umkämpften Partie 6:3, 1:6, 6:7 an David Goffin. Auch Roger Federer spielte drei Sätze, allerdings erfolgreich. Gegen Roberto Bautista Agut lautete der Endstand 6:3, 4:6, 6:4. Im Queen’s Club besiegte Felix Auger-Aliassime den topgesetzten Stefanos Tsitsipas 7:5, 6:2.

WTA-Tour – 6:2, 6:3 war der Endstand eines ungefährdeten Sieges für Julia Görges gegen Yulia Putintseva in Birmingham. Auf Mallorca siegte Angelique Kerber 6:2, 7:6 gegen Caroline Garcia.

Der Tag, 05.06.: Ryu, Alba, CR7

Frühmorgens

MLB – Die Dodgers siegten 9:0 bei den Diamondbacks und sind laut Record weiterhin das beste Team der laufenden MLB-Saison. Großen Anteil am Sieg hatte Pitcher Hyun-Jin Ryu, der aktuell einen echten Lauf hat bzw. eher keine zulässt.

 

Nachmittags

ATP-Tour/WTA-Tour – Nichts ging heute in Paris. Die angesetzten Viertelfinals der Damen und Herren fielen regelrecht ins Wasser und wurden auf den morgigen Tag verlegt. Somit auch das Match zwischen Novak Djokovic und Alexander Zverev.

 

Abends

BBL – ALBA Berlin steht vor dem Einzug in die BBL-Finals! 79:68 siegten die Albatrosse gegen die EWE Baskets Oldenburg und stellten die Serie auf 2:0. Erst in der zweiten Halbzeit, als das Spiel insgesamt an Niveau gewinnen konnte, setzten sich die Gastgeber ab und gaben den Vorsprung nicht mehr aus der Hand.

UEFA Nations League – Portugal steht im ersten Finale der Nations League. Und zu verdanken haben wir das Cristiano Ronaldo, der alle drei Treffer zum 3:1-Sieg gegen die Schweiz beisteuerte.

Kirk Gibson – Auf einem Bein zur Legende

Mitarbeiter des Tages, 28. Mai 2019: Kirk Gibson

Schon wieder Baseball? Aber ja! Wer sich hierzulande ab den 1980ern für die MLB zu interessieren begonnen hat, dem sind ja nicht alle ikonischen Szenen der MLB Geschichte („The Catch“, „The Shot Heard Around The World“) sofort gewahr. Man muss also in der eigenen Erfahrung kramen – und kommt nicht an Kirk Gibson vorbei. Der feiert heute seinen 62. Geburtstag. Und wird sicher immer noch gerne auf das erste Spiel der World Series 1988 zwischen den Los Angeles Dodgers und den hoch favorisierten Oakland Athletics angesprochen.

Neuntes Inning also, die Dodgers liegen zuhause mit 3:4 zurück. Stehen drei Outs vor einem 0:1-Rückstand. Und Tony La Russa, der damals schon fast legendäre Manager der Athletics hat seinen Closer, Dennis Eckersley, auf den Pitcherhügel geschickt. Bei dem traditionell nie was angebrannt ist.

Tommy Lasorda dagegen, der damals schon ganz sicherlich legendäre Manager der Dodgers, hat aber noch eine Idee. Und schickt mit einem Mann auf der ersten Base Kirk Gibson zur Platte. Der im Grunde zu malad ist, um überhaupt mitzuspielen. Was man ihm beim Hatsch zur Home Plate, und auch bei den ersten Schwüngen anmerkt. Bis … (und ja: es dauert ein bisserl bis zur entscheidenden Szene. Aber so bekommt man alles mit, was Baseball in der Post Season ausmacht. Dazu den Kommentar des legendären Vin Scully).

Der Tag, Sonntag, 05.05.2019: Tsitsipas, Harden, Bayer

Frühmorgens

NBA – Die nächste Overtime stand schon in der vergangenen Nacht an. Die Rockets siegten 126:121 gegen die Warriors und verkürzten in der Serie auf 1:2. Die 46 Punkte von Kevin Durant reichten nicht zum Sieg, da auch James Harden mit 41 Punkten einen fantastischen Tag erwischte.

NHL – Die Bruins und die Sharks erspielten sich in Spiel 5 jeweils Matchbälle. In einer spannenden Partie siegte Boston 4:3 gegen die Blue Jackets. San Jose siegte mit 2:1 ebenfalls knapp. Beide Teams führen in den Serien nun mit 3:2.

MLB – Die Dodgers und die Padres starteten in San Diego in eine Serie von drei Spielen. Die Gäste siegten mit 7:6, da das Pitching der Padres im neunten Inning ein Geschenk für Dodgers bereit hielt.

 

Nachmittags

2. Bundesliga – Union Berlin konnte die Ausrutscher der direkten Konkurrenten nicht nutzen und rutschte selber beim 1:2 in Darmstadt aus. Aue sicherte mit dem 3:1 in Regensburg endgültig den Klassenerhalt. Der Meidericher SV siegte 2:0 in Kiel und hat noch rechnerische Chancen auf den Verbleib in Liga 2.

  1. Bundesliga – Zwei Unentschieden gab es am Nachmittag. Schalke und Augsburg gingen torlos auseinander. Das reichte für die Gastgeber zum Klassenerhalt. Der SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf spielten 1:1.

ATP-Tour – Stefanos Tsitsipas gewann seinen dritten ATP-Titel und den ersten auf Sand. Im Finale von Estoril siegte er 6:3, 7:6(4) gegen Pablo Cuevas. Cristian Garin sicherte sich den Titel in München gegen Matteo Berrettini. Tim Pütz gewann mit dem Dänen Frederik Nielsen den Doppeltitel. Jan Lennard Struff siegte währendessen in Madrid gegen Nick Kyrgios (7:6(4), 6:4) und brauchte dafür nur 65 Minuten. Felix Auger-Aliassime besiegte in der ersten Runde Denis Shapovalov.

WTA-Tour – Bei den Damen stand heute nur Madrid auf dem Programm. Julia Görges verlor in Runde 1 5:7, 4:6 gegen Viktoria Kuzmova. Angelique Kerber besiegte Lesia Tsurenko 6:3, 6:2 und auch Naomi Osaka fand den Weg in Runde 2. Nach fast zwei Stunden ging sie mit 6:2, 7:6(6) als Siegerin vom Platz.

Bundesliga Österreich – RB Salzburg ist erneut Österreichs Meister. Zwei späte Tore reichten bei Austria Wien, um den Titel begießen zu können. Auch der 3:0-Erfolg des LASK gegen Wolfsberg konnte daran nichts mehr ändern. Sturm Graz siegte 1:0 in St.Pölten und schreitet in Richtung Europa League Qualifikation.

Abends

1. Bundesliga – Sieben Tore in der ersten Halbzeit zwischen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Schon das war nicht zu erwarten. Und noch weniger, dass diese Tore sich auf ein 6:1 für Leverkusen verteilten. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr fiel. Ein Debakel für die Eintracht.

NBA – Ein zähes Spiel sahen die NBA-Fans zur europäischen Primtime. Dafür war es die ganze Spielzeit über zwischen den 76ers und den Raptors spannend, da beide Teams fehlerhaft agierten. Am Ende konnten sich die Raptors behaupten, da zumindest Kawhi Leonard einen sehr guten Tag erwischte.

NHL – Keine Entscheidung dann noch am Abend zwischen den Stars und den Blues. Die Blues gewannen deutlich und erzwangen so ein Spiel 7 vor heimischer Kulisse.

Der Tag, Dienstag, 30.04.2019: Blues, Towers, Ajax

Frühmorgens

NBA – Die 76ers gleichen in Spiel 2 die Serie gegen die Raptors aus. 94:89 endet die Partie. Die Nuggets gehen hingegen gegen die Trail Blazers in Führung und gewinnen Spiel 1 mit 121:113.

NHL – Die Blues siegen in Dallas mit 4:3. In den torrreichen letzten Minuten gelang dem Team aus St. Louis erst eine Minute vor Schluss das entscheidende Siegtor. Die bisherigen drei Spiele versprechen auch weiterhin eine enge Serie.

MLB – Solider Abend für die Dodgers. Zumindest bis zum siebten Inning. Mit einer 2:0 Führung sorgte das Pitching bis dahin für ungefährliche Giants. Doch am Ende verlor LA mit 2:3. Alle Runs erzielten die Giants in wahrsten Sinne des Wortes “mit einem Schlag”.

 

Nachmittags

ATP-Tour – Viele deutsche Spieler waren heute in München im Einsatz und durften auch größtenteils in der Einzelkonkurrenz den “Traum” vom BMW gleich begraben. Die Herren Marterer, Maden, Struff und Mischa Zverev verloren allesamt ihre Erstrundenpartien. Erfolgreich waren lediglich Philipp Kohlschreiber, der Andreas Seppi klar mit 6:2 und 7:5 besiegte, und Rudolf Molleker, der nach zwei Stunden gegen Marius Copil mit 7:6(5), 4:6, 6:4 als Sieger vom Court spazieren durfte.

WTA-Tour – Auch in Prag mussten Mona Barthel und Andrea Petkovic den Court als Verliererin verlassen. Lucky Loserin Tamara Korpatsch siegte hingegen, so wie auch Qualifikantin Antonia Lottner, die beide noch vormittags das Qualifikations-Finale spielten. Warm gespielt zu sein ist manchmal eben ein Vorteil. Barbara Haas konnte nach erfolgreicher Qualifikation die erste Runde nicht überstehen.

 

Abends

Basketball-Bundesliga – Hamburg ist wieder erstklassig! Ein Satz, den man im Fußball eigentlich minütlich erwartet (bis letzten Sonntag) ist im Basketball nun wahr geworden. Die Hamburg Towers siegen in Spiel 5 der 2.Liga-Playoffs in Chemnitz mit 78:72 und sichern sich damit die Erstklassigkeit für die kommenden Saison. Glückwunsch.

Champions League – Ajax siegte am Abend auch in Tottenham. Der famos herausgespielte Treffer von Donny van de Beek in Minute 15 war der einzige Treffer des Abends. Mit Tor und ohne Gegentor geht es nun für Ajax nächste Woche Mittwoch in das Rückspiel. In Salzburg fangen einige schon an zu zittern…

 

Der Tag, Montag, 29.04.2019: Dodgers, Regen, Meidericher SV

Frühmorgens

MLB – Die Mariners scheinen nach dem tollen Start langsam zu erden. Mit 14:1 fegen die Rangers in Seattle das Heimteam aus dem Stadion. Die Dodgers besiegen die Pirates 7:6 und haben mit vier Siegen aktuell den besten Winning-Streak der Liga.

NHL – Die Hurricanes gewinnen auch Spiel 2 im Conference Halbfinale bei den Islanders und haben die Chance auf ein schnelles Ende der Serie. Die Avalanche gleicht hingegen bei den Sharks aus.

Nachmittags

ATP-Tour – Nicht viel passierte an Tag 1 der BMW Open in München, da das Wetter die Partie von Jan-Lennard Struff ausfallen ließ. Marton Fucsovics und Taro Daniel nutzten davor die Zeit und spielten sich, vor den Augen des Producers, in die nächste Runde.

WTA Tour – Regen auch in Prag. Nur die Quali-Matches wurden am Montag gespielt. Tamara Korpatsch, Antonia Lottner und Barbara Haas spielten sich ins Quali-Finale. In Rabat unterlag Tatjana Maria in Runde 1 Isabella Shinikova. Yulia Putintseva unterlag Tamara Zidansek 63, 46, 36, sorgte aber trotzdem für unterhaltsame Punktgewinne:

 

 

Abends

Zweite Liga – Mit sechs Punkten Rückstand auf Platz 16 ging der Tabellenletzte aus Duisburg in das Spiel gegen die Arminia. Nach einem Platzverweis der Bielefelder, gelang dem MSV mit einem Spieler mehr per Freistoß der Ausgleich. Weitere Chancen konnten nicht genutzt werden. Es wird nun sehr eng für den glorreichen Meidericher SV. Der Klassenerhalt wirkt nur schwer möglich.

Der Tag, Montag, 01. April 2019: Die Mavs, die Dodgers und Liga Zwei

Frühmorgens

NCAA Tournament – das war´s dann für Zion Williamson und seine immer fast einjährige College-Karriere. Duke unterliegt Michigan State mit 67:68, Leute, die sich auskennen, meinen, Coach K hätte das Spiel vercoacht. Auburn ist auch weiter – und schickt John Calipari und die Kentucky Wildcats mit 77:71 nach Over Time in die Sommerferien. Wie man hört, soll Cailpari von UCLA abgeworben werden – Kentucky würde mit einem Vertrag auf Lebenszeit dagegen halten.

MLB – Die Legende und der Producer berichten live aus dem Dodger Stadium – und von keinem schönen Spiel. Die Hausherren gewinnen spät, wiewohl nicht unverdient mit 8:7 gegen die Diamondbacks aus Arizona. Die Yankees verlieren zuhause gegen die Orioles, was die Boston-Fans ein wenig über das 8:10 in Seattle hinweg tröstet.

NBA – Die Dallas Mavericks schocken ohne Luka Doncic die Oklahoma City Thunder mit 106:103, Dirk Nowitzki spielt 27 Minuten, steuert sieben Punkte und 13 Rebounds bei. Dennis Schröder kommt auf acht Punkte in 34 Minuten. Maxi Kleber steht für die Mavs 27 Minuten auf der Platte, holt sich immerhin drei Rebounds. Achtungserfolg für die Hawks: Atlanta schlägt das beste Team im Osten (wenn nicht überhaupt) Milwaukee mit 136:135.

NHL – Pittsburgh schlägt zuhause Carolina mit 3:1 (Freude beim Producer), Boston verliert in Detroit mit 3:6 (leichte Trauer bei Heiko Oldörp).

Abends

WTA – Läuft eher halbprächtig für die deutschen Spielerinnen an da in Charleston. Sabine Liscki unterliegt einer zugegeben starken Sofia Kenin, Anna-Lena Friedsam verliert gegen Tamara Zidansek. Immerhin: Tatjana Maria schlägt Nathalia Vikhlyantseva. Julia Görges steht nach einem Freilos sowieso in Runde zwei. Belinda Bencic, eine unserer persönlichen Favoritinnen, zeiht mühelos in Runde zwei ein.

Liga zwei – Erzgebirge Aue führt nach 45 Minuten gegen Dresden zwar mit 1:0, lässt sich von Dynamo in Hälfte zwei dann netterweise aber doch noch drei Tore einschenken. Abgesehen vom angekratzten Stolz kann das Aue mit 32 Punkten aber pari sein, Magdeburg wird die acht Punkte Rückstand nicht mehr aufholen. Auch nicht die sieben auf Dresden.

 

 

Der Tag, Sonntag, 31. März 2019: Ferrari, die Dodgers und Liverpool

Frühmorgens

NCAA Tournament: Virginia schlägt Purdue nach Overtime mit 80:75, steht damit ein Jahr, nachdem sie in Runde eins raus geflogen sind, unter den Final Four. Ein junger Mann namens Carsen Edwards hat sich offensichtlich gespürt, zehn Dreier für Virginia versenkt. Ebenfalls unter den letzten Vier ist Texas Tech nach einem kleinen 75:69-Upset gegen Gonzaga.

NBA – Die Miami Heat schlagen die New York Knicks im Madison Square Garden mit 100:92, was insofern fesch ist, als dass sich die Buben von Eric Spoelstra damit auf dem achten Platz im Osten halten. Knapp genug, weil auch die Orlando Magic gewonnen haben, 121:116 in Indianapolis gegen die Pacers. Die Magic mit einer Niederlage mehr, die Heat also Stand jetzt in den Playoffs.

MLB – Die Los Angeles Dodgers haben sich schon mal warm geschlagen beim 18:5 gegen die Diamondbacks. Jock Pederson mit zwei Homeruns, Cody Bellinger und Austin Barnes mit jeweils einem. Catcher Russel Martin durfte auch als Pitcher ran, sieht man eher selten so früh im Jahr. Die Red Sox verlieren in Seattle – und Bryce Harper schlägt beim 8:6 der Phillies gegen die Braves seinen ersten Homerun. Im siebenten Inning, wo es für den Ausgang des Spiels schon fast wurst war. Wird der ewigen Statistik aber auch wurst sein.

Nachmittags

DEL – Die Kölner Haie schaffen tatsächlich das Comeback gegen Ingolstadt, das siebente Spiel geht mit 3:2 an Köln. Augsburg steht nach einem 2:1 gegen Düsseldorf ebenfalls unter den letzten Vier – und trifft nun auf den Titelverteidiger aus München. Die Haie spielen gegen die Mannheim Adler um den Einzug ins Finale.

 

Erste Bundesliga – Schalke gewinnt mal wieder, absolut ungefährdet mit 1:0 in Hannover. 96 spielt gar nicht übel, der Nübel Lars hat aber einen ziemlich starken Tag erwischt. Frankfurt schlägt Stuttgart mit 3:0, zweimal Ksotic und einmal Jovic dabei die Torschützen.

Bundesliga Österreich – Sturm Graz liefert eine Gemeinheit zuhause gegen St. Pölten ab, verliert mit 0:1. Der LASK macht weiterhin alles richtig, gewinnt in Wolfsberg mit 3:0. Und bei den Salzburgern hat Munas Dabbur einen seiner besseren Arbeitstage und netzt beim 5:1 gegen die Wiener Austria gleich vier Mal.

Formel 1 – Charles Leclerc war auf einem guten Weg, bis sein Ferrari zu spinnen begonnen hat – aber natürlich ist am Ende wieder Lewis Hamilton ganz oben gestanden. Umgedrehtes Resultat zu Melbourne, Valteri Bottas diesmal Zweiter – eben vor Leclerc. Dann Verstappen. Sebastian Vettel nach Dreher enttäuschender Fünfter.

Premier League – Nicht unglücklich gewinnt der FC Liverpool zuhause gegen Tottenham mit 2:1. Ganz kurz vor Schluss ist Toby Alderweireld so frei, den Ball ins eigene Tor abzufälschen. Firminho hatte auf 1:0 gestellt, Moura ausgeglichen. Früher am Nachmittag hatte Chelsea Ralph Hasenhüttl und Southampton einen Gefallen erwiesen, sehr spät in Cardiff mit 2:1 gewonnen.

BBL – Der FC Bayern Basketball putzt Ludwigsburg mit 92:74, sichert sich damit sehr vorzeitig einen Platz in den Playoffs. Im nominellen Spitzenspiel unterliegt Bamberg zuhause ALBA mit 66:69. Oldenburg gewinnt in Göttingen, Bonn schlägt den Mitteldeutschen BC.

ATP-Tour – 63 Minuten hat Roger Federer im Finale des Masters-1000-Events gebraucht, um einen am Ende nur noch humpelnden John Isner mit 6:1 und 6:4. Federer hält damit bei 101 Turniersiegen, acht fehlen ihm noch auf den Allzeit-Rekord von Jimmy Connors. Ab Montag wird der Maestro in der Weltrangliste wieder als Vierter geführt werden.