Der Tag, 30.06.: Kepler, Verstappen, Yankees

Frühmorgens

MLB – Max Kepler steuerte beim 10:3-Sieg der Twins gegen die White Sox zwei Home Runs bei und schraubte seine Saisonbilanz auf 21 Home Runs. Die Twins führen weiterhin deutlich die AL Central an.

 

Nachmittags

Formel 1 – Max Verstappen beendete in Spielberg die Mercedes Siegeserie und holte sich die volle Punktzahl in Österreich. Erst drei Runden vor Schluss überholte der Niederländer den bis dahin Führenden Charles Leclerc. Dritter wurde Valtteri Bottas. Platz vier buchte Sebastian Vettel, der damit einen Platz vor Lewis Hamilton ins Ziel kam.

MLB – Nach dem 30-Run Spiel zwischen den Yankees und den Red Sox am Samstag, wurde auch das zweite Spiel in London von Offensive geprägt. 12:8 gewannen die Yankees, die im siebten Inning insgesamt neun Runs auf das Scoreboard brachten und damit das Spiel vorzeitig entschieden.

Abends

Fußball, U21-EM – Spanien sicherte sich den EM-Titel gegen das DFB-Team. Die neuen Europameister waren insgesamt spielerisch überlegen und gewannen verdient mit 2:1.

Der Tag, 29.05.: Kepler, Nadal, Chelsea

Frühmorgens

MLB – Max Kepler ist momentan nicht zu bremsen. Beim 5:3-Sieg seiner Twins gegen die Brewers erzielte Kepler mit einem Hit im siebten Inning 2 RBIs und konnte anschließend noch einen Run scoren. Die Twins sind mittelerweile der klare Favorit auf den Divisiontitel der AL Central.

 

Nachmittags

Giro – Nans Peters gewann die 17. Etappe, nachdem er sich aus einer Ausreißergruppe absetzten konnte. Gesamtführender Richard Carapaz konnte seinen Vorsprung auf Primoz Roglic und Vicenzo Nibali weiter ausbauen und ist damit dem Gesamtsieg ein Stück näher.

ATP-Tour – Yannick Maden bekam im Zweitrundenmatch gegen Rafel Nadal beim 1:6, 2:6, 4:6 eine Lehrstunde im Sandplatztennis verpasst. Auch Oscar Otte hatte gegen Roger Federer keine Chance, kam beim 4:6, 3:6, 4:6 zumindest etwas besser weg. Philipp Kohlschreiber verlor überraschend gegen den auf das Doppel spezialisierten Nicolas Mahut mit 3:6, 3:6, 3:6. Mehr zu sagen hatten sich Grigor Dimitrov und Marin Cilic. Dimitrov gewann nach fast 4:30 Stunden mit 6:7, 6:4, 4:6, 7:6, 6:3. Ebenso lange spielten Pierre-Hugues Herbert und Benoit Paire. Paire behielt nach einem tollen Match mit 6:2, 6:2, 5:7, 6:7, 11:9 ganz knapp die Oberhand.

WTA-Tour – Geheimfavoritin Kristina Mladenovic verlor überraschend deutlich 2:6, 1:6 gegen Petra Martic. Kiki Bertens musste nach nur vier Spielen gegen Viktoria Kuzmova aufgeben. Karolina Pliskova gewann dafür deutlich mit 6:2, 6:2 gegen Kristina Kucova. Garbine Muguruza machte es gegen Johanna Larsson ebenfalls deutlich und siegte 6:4, 6:1.

 

Abends

Handball-Bundesliga – Keine Vorentscheidung am vorletzten Spieltag im Meisterschaftskampf. Der THW Kiel siegte 34:26 in Lemgo, sodass der SG Flensburg-Handewitt (26:18 gegen die Füchse Berlin) am letzten Spieltag ein Remis zum Titel reicht.

Europa-League – Der FC Chelsea ist der Titelträger 2019. Im London Derby gegen Arsenal drehten die Blues in der zweiten Halbzeit mächtig in der Offensive auf und erzielten vier Treffer. Auch das zwischenzeitliche 1:3 der Gunners konnte keine Gefahr mehr bringen. Arsenal verspielt damit in Baku die Chance auf eine Champions-League-Teilnahme.

Der Tag, 26.05.: Federer, Finnland, Kepler

Nachmittags

Giro – Dario Cataldo heißt der Sieger der 15. Etappe nach Como. Richard Carpaz konnte seine Gesamtführung auf 47 Sekunden auf Primoz Roglic ausbauen, da dieser auf einer Abfahrt stürzte.

ATP-Tour – Tag 1 in Paris. Maximilian Marterer war dabei gegen Stefanos Tsitsipas chancenlos (2:6, 2:6, 6:7). Erfolgreich waren dagegen Oscar Otte (6:3, 6:1, 4:6, 6:0 gegen Malek Jaziri) und Philipp Kohlschreiber (6:4, 6:4, 6:7, 6:1 gegen Robin Haase). Roger Federer hatte beim 6:2, 6:4, 6:4  gegen Lorenzo Sonego einen entspannten Nachmittag. In Runde 2 wartet nun Oscar Otte.

WTA-Tour – Angelique Kerber verabschiedete sich bereits nach der Auftaktpartie aus Paris. 4:6, 2:6 war das Ergebnis einer schlechteren Vorstellung der Wimbledon-Siegerin gegen Anastasia Potapova. Laura Siegemund gestaltete dagegen die erste Runde erfolgreich, siegte gegen Sofya Zhuk 6:3, 6:3.

Handball-Bundesliga – Der THW Kiel überollte in der Ostseehalle GWD Minden und siegte 39:19. Die Füchse Berlin gewannen ihr Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen mit 34:33 und schoben sich damit wieder auf Platz 5.

 

Abends

BBL – ALBA Berlin siegte im Heimspiel gegen Ratiopharm Ulm 100:83 und machte damit das 3:0 und den Halbfinaleinzug klar. Auch der FC Bayern siegte in der heimischen Arena gegen die Löwen Braunschweig und entschied damit die Serie vorzeitig zum 3:0.

Eishockey-WM – Finnland ist zum dritten Mal Weltmeister. Die Skandinavier siegten 3:1 gegen das kanadische Team, das in der 11. Minute in Führung ging. Anschließend drehte Marko Anttila die Partie mit zwei Toren. Harri Pesonen bescherte vier Minuten vor der Schlusssirene die Vorentscheidung.

MLB – Die Twins siegten 7:0 gegen die White Sox. Max Kepler konnte zwei Runs beitragen, darunter einen Home Run im 7. Inning. Die Führung in der AL Central der Twins beträgt mittlerweile 10 Spiele auf die Indians.

Der Tag, 15.05.: Bruins, Ackermann, Draisaitl

Frühmorgens

NHL – Die Bruins können langsam für das Stanley-Cup-Finale planen. Auch bei den Hurricanes gewann das Team aus Boston mit 2:1 und liegt nun im Conference-Finale 3-0 in Führung.

NBA – Die Warriors gewannen Spiel 1 der Conference Finals gegen die Trail Blazers 116:94. Matchwinner war erneut Stephen Curry, der insgesamt 36 Punkte, 6 Rebounds und 7 Assists beisteuerte.

MLB – Max Kepler gehört weiterhin zu den wichtigen Säulen im Spiel der Twins. Beim 4:3 Sieg gegen die Angels, steuerte der Deutsche einen Run bei. Die Twins führen in der AL Central weiterhin vor den Indians mit vier Siegen Vorsprung.

 

Nachmittags

ATP/WTA-Tour – Nichts ging in Rom! Den ganzen Tag über regnete es, so dass kein Spielbetrieb möglich gewesen ist. Das verspricht einen sehr vollgepackten Donnerstag.

Giro – Pascal Ackermann gewann seine zweite Etappe beim Giro 2019. Im Massensprint und bei strömendem Regen setzte sich der Fahrer vom Team Bora-hansgrohe durch. In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Veränderung. Primoz Roglic trägt weiterhin das Trikot des Gesamtführenden.

Eishockey-WM – Die USA gewannen deutlich mit 6:3 gegen die punktlosen Briten. Auch die Schweiz verlebte einen entspannten Nachmittag gegen Norwegen und gewann 4:0.

Abends

Internationaler Fußball – Lazio Rom gewann die Coppa Italia mit zwei späten Toren gegen Atalanta Bergamo. Akhisar Belediyespor unterlag dem Favoriten Galatasaray mit 1:3. Shakhtar Donezk setzte sich 4:0 gegen den unterklassigen Club Inhulets Petrove durch. Auch Ajax Amsterdam konnte heute endlich feiern und die niederländische Meistertrophäe entgegen nehmen.

Handball-Bundesliga – Die Eulen Ludwigshafen spielten am Abend Remis gegen den TVB Stuttgart und stehen damit kurz vor dem Abstieg in die 2. Liga. Magdeburg siegte 23:22 in Lemgo. Leipzig gewann im Mittelfeld-Duell 26:24 in Minden.

U19-Bundesliga – 2:2 trennten sich der FC Schalke 04 und der Ballspielverein Borussia im Halbfinal-Hinspiel zur deutschen Meisterschaft. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit konnten die Gelsenkirchener den Ausgleich erzielen und damit die Ausgangssituation für das Rückspiel deutlich angenehmer gestalten.

Eishockey-WM – Das deutsche Team scheint nun auch Gefallen am Spektakel gefunden zu haben. Mit zwei Toren in der vorletzten und letzten Minute drehte die DEB-Auswahl die Partie gegen Gastgeber Slowakei und siegte 3:2. Den Siegtreffer markierte Leon Draisaitl, der damit zum Matchwinner avancierte. Mit zwölf Punkten aus vier Spielen steht eine perfekte Ausbeute und Platz 1.

Der Tag, Mittwoch, 17. April 2019, die Lightning, die Yankees, Zverev, ManCity

Frühmorgens

NHL – Die historisch starken Tampa Bay Lightning haben ein beinahe historisches Aus hingelegt – mit dem 3:7 in Columbus. Die Blue Jackets gewinnen die Serie damit ebenso 4:0 wie die Islanders gegen die Penguins. Verrückt. Winnipeg gleicht mit dem 2:1 in St. Louis aus, Die Vegas Golden Knights führen nach dem 5:0 gegen San Jose mit 3:1-Siegen.

NBA – Die Raptors gleichen mit dem 111:82 gegen die Magic in der Serie aus, Denver gelingt mit dem 111:104 gegen die Spurs exakt dasselbe – das aber nach einem 19-Punkte-Rückstand. Jakob Pöltl mit fünf Punkten in 20 Minuten. Oklahoma City verliert mit 94:114 in Portland, Dennis Schröder mit sieben Punkten in 21 Minuten. Die Thunder damit mit 0:2 im Rückstand.

MLB – Die Yankees panieren die Red Sox im ersten Aufeinandertreffen der Saison mit 8:0, Chris Sale hat damit seinen ersten vier Spiele verloren. Philadelphia schenkt den Mets im ersten Inning zehn Runs ein, am Ende steht ein 14:3 für die Phillies. Die Twins verlieren zuhause gegen die Blue Jays mit 5:6, Max Kepler mit zwei Walks, keinem Hit und einem Schlagdurchschnitt von .259.

Nachmittags

Tennis – Sascha Zverev hält sich in Monte Carlo nicht lange mit Félix Auger-Aliassime auf, gewinnt mit 6:1 und 6:4. Dominic Thiem lässt sich da nicht lumpen und putzt Martin Klizan mit exakt demselben Ergebnis. Nur Rafael nadal muss wieder einen drauflegen: 6:1, 6:1 gegen den Bautista-Agut Robertl.

Eishockey – Während Mannheim den Rost abzustreifen versucht und München kurz Luft holt, spielt sich die deutsche Nationalmannschaft für die WM in der Slowakei warm. Diesmal allerdings nicht erfolgreich. 4:5 gegen die Tschechische Republik.

Abends

Champions League – Liverpool gewinnt also wohl nicht ganz unverdient mit 4:1 in Porto. In manchester indes feiert man Raheem Sterlings 5:3 in der Nachspielzeit, der VAR erweist sich als unbestechlich. Tottenham alles in allem nicht ganz unglücklich im Halbfinale gegen Barcelona.

Der Tag, Samstag, 13. April 2019, Columbus, BVB, Gensheimer

Frühmorgens

NHL – Was ist denn da los? Die Columbus Blue Jackets gewinnen auch das zweite Spiel der ersten Runde gegen die im Grunddurchgang haushoch besten Tampa Bay Lightening, diesmal mit 5:1. Und apropos: Dass Pittsburgh gegen die Islanders mit 0:2 zurückliegt, ist bestenfalls damit zu entschuldigen, dass die Penguins zunächst zweimal auswärts antreten mussten.

MLB – Max Kepler kann sich gegen Detroit zunächst nicht auszeichnen, das Freitagabendspiel muss verschoben werden. Da spielen die Giants und die Rockies halt einfach neun zusätzliche Innings mit, San Francisco gewinnt nach 18 Schlagwechseln mit 3:2. Die erstaunlichen Metropolitans aus New York schlagen Atlanta, stehen nun bei 9:4-Siegen.

Nachmittags

Bundesliga – Fast nix los in der Konferenz, Leipzig hat gegen Wolfsburg beim 2:0 herzlich wenige Probleme. Werder gewinnt spät gegen Freiburg mit 2:1, Leverkusen in Stuttgart und Mönchengladbach in Hannover tragen jeweils 1:0-Siege davon. Lars Stindl bricht sich in Minute eins bei einem Zweikampf das Schienbein.

Handball – Das DHB-Team schlägt Polen mit 29:24 und sichert sich damit einen Startplatz bei den Europameisterschaften Anfang 2020 in Norwegen (Vorrunde), Österreich (Hauptrunde) und Schweden (Finalrunde). Uwe Gensheimer ist so nebenbei neuer Nationalmannschafts-Rekordschütze.

Premier League – Tottenham hat mit Huddersfield keine Probleme, gewinnt mit 4:0. Wichtig für Ralph Hasenhüttl und Southampton ist der 3:1-Heimsieg gegen Wolverhampton. Das sieht im Moment gut aus mit dem Klassenerhalt.

Abends

Bundesliga – Jadon Sancho hat mit den Mainzern viel Spaß, schießt zwei frühe Tore zur Dortmunder Pausenführung, schreibt ein kleines bisserl Geschichte. Der späte Anschluss von Quaison lässt noch einmal alle zittern, der BVB übernimmt dennoch wieder bis morgen die Tabellenführung.

Der Tag, Montag, 6. April 2019, Max Kepler, der HSV und Garbi

Frühmorgens

MLB – Der Leadoff-Homerun von Max Kepler war das beste und einzige, was die Twins beim 1:2 gegen die Phillies auf die Anzeige brachten. Mitch Morelands Homerun sichert den Red Sox in Arizona immerhin das 1:0 und damit den erst dritten Sieg nach elf Partien. Die von vielen Experten als Meisterschafts-Favoriten gehandelten Houston Astros gewinnen gegen die Oakland A´s nach einem großen Comeback mit 9:8, stehen damit bei einer 5:5-Bilanz.

WTA – Garbine Muguruza muss sich nur etwas mehr als eine Stunde mit Victoria Azarenka mühen, dann gibt die Weißrussin beim Stand von 1:6 und 1:3 verletzungsbedingt auf. Garbi verteidigt also ihren Titel von 2018.

NBA – Ganz schön was los am Sonntagabend US-Zeit: Die Spurs gewinnen bei den Cavaliers 112:90, Jakob Pöltl mit acht Punkten in 26 Minuten. Oklahoma City schlägt die Timberwolves mit 132:126, Dennis Schröder sammelt in 32 Minuten 21 Punkte. Die Mavericks gewinnen bei den Grizzlies mit 129:127, Maxi Kleber und Luka Doncic setzen aus, Dirk Nowitzki mit zwei Punkten in zwölf Minuten. Die Rockets panieren die Suns mit 149:113 und stellen mit 27 getroffenen Dreiern einen neuen NBA-Rekord auf. James Harden hält sich mit 30 Punkten ja fast schon zurück.

Abends

Liga Zwei – Der HSV wird zwar aufsteigen, das 1:2 gegen die Magdeburger entbehrt indes nicht einer gewissen Komik. Bakery Jatta mit der Führung für Hamburg in Hälfte eins, Marius Bulter mit dem Ausgleich nach exakt einer Stunde. In der Nachspielzeit dann das Siegestor für die Gäste, Philip Türpitz ist so frei.

Premier League – Eden Hazard ist mit Geld nicht zu kaufen. Nun, vielleicht doch. Wenn der Eden aber wirklich in der kommenden Spielzeit bei Real Madrid spielen sollte, muss Chelsea für einen Ersatz ordentlich Geld hinlegen. 2:0 gegen West Ham, zweifacher Torschütze: Hazard.

 

Der Tag, Donnerstag, 4. April 2019: de Grom, Luka Doncic, und Fürth

Frühmorgens

MLB – Jacob de Grom kann sein Glück wahrscheinlich gar nicht fassen, der beste Pitcher der NL und damit auch der Mets bekommt schon wieder offensive Unterstützung (und schlägt selbst einen Homerun), hat nach dem 6:4 in Miami eine 2:0-Bilanz. Eine Sieg mehr als die Mets haben die Milwaukee Brewers, die Minnesota Twins stehen nach dem 7:6 gegen die Royals bei 4:1. Max Kepler schlägt zwei Runs ins Ziel, der Durchschnitt bleibt bei .200.

NBA – Die Nuggets panieren die Spurs mit 113:85, die Mavericks verlieren dagegen zuhause gegen die Minnesota Timberwolves mit 108:110. Luka Doncic ist wieder da, legt 27 Punkte in 32 Minuten auf. Dirk Nowitzki mit neun Zählern in 22 Minuten, Maxi Kleber mit zwei Punkten in 26 Minuten Spielzeit. Die Celtics gewinnen bei den Heat mit 112:102, Daniel Theis darf drei Minuten mitmachen.

NHL – Die Chicago Blackhawks sind zwar schon lange aus dem Playoff-Picture, gewinnen zuhause aber immerhin mit 4:3 gegen die St. Louis Blues. Dominik Kahun steuert einen Assist bei. Patrick Kane schraubt seine Punktezahl in der Spielzeit auf 107 hoch.

Abends

Liga Zwei – In einem Offensivfestival trennen sich im Nachholspiel Greuther Fürth und Dynamo Dresden mit 0:0. Den Punkt nehmen beide gerne mit, mit dem Abstieg werden die Teams nichts zu tun haben.

BBL – Würzburg schlägt die Frankfurter mit 72:63 und liegt damit mit 28 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Frankfurt darf sich als 13. schön langsam von Playoff-Gedanken veranbschieden.

Der Tag, Mittwoch, 3. April 2019: Max Kepler, die Warriors, FC Bayern

Frühmorgens

NBA – Die Warriors feiern einen durchaus wichtigen 116:102-Heimerfolg gegen die Nuggets, bauen damit die Führung im Kampf um die beste Position nach dem Grunddurchgang aus. Top-Scorer für Golden State ist DeMarcus Cousins mit 29 Punkten, Kevin Durant legt 21 auf. Die Thunder besiegen zuhause die Lakers ohne LeBron mit 119:103, Dennis Schröder erzielt in 29 Minuten 15 Punkte.

MLB – Die Red Sox verlieren schon wieder, diesmal 0:1 in Oakland. Chris Sale gibt gleich im ersten Inning den einzigen Run ab, insgesamt nur drei Hits, Boston kann aber aus sieben Hits nicht punkten. Die Mets stellen erstaunlicherweise auf 4:1-Siege, gewinnen bei den Marlins mit 6:5. Die Twins schlagen die Royals mit ebenfalls 6:5, Max Kepler hebt mit zwei Hits seinen Schlagdurchschnitt auf .200.

NHL – Die Toronto Maple Leafs haben sich vor zwei Tagen mit einem 2:1 gegen die New York Islanders für die Playoffs qualifiziert, das erste Heimspiel danach geht mit 1:4 gegen Carolina in die Binsen. Pittsburgh verliert in Detroit mit 1:3 – ohne Implikationen für die Playoffs.

Der frühe Abend

WTA – Julia Görges scheidet ziemlich überraschend beim Turnier in Charleston aus, mit 4:6 und 6:7 (6). Und auch Andrea Petkovic darf nicht mehr mitspielen. Nach einem 3:6 und 0:6 gegen Maria Sakkari.

Der Abend

DFB-Pokal – Recht unspektakuläres Spiel in München, die Bayern haben erwartungsgemäß kaum Probleme mit Heidenheim, ziehen mit einem 5:4 ins Halbfinale ein. Lewandowski schießt per Elfmeter den Siegestreffer. Werder gewinnt auf Schalke mit 2:0, Rashica und Klaassen waren so frei, auf die Auslosung darf man sich freuen.