Der Tag, 08.06.: Leonard, Barty, Krawietz&Mies

Frühmorgens

NBA – Die Raptors stehen kurz vor dem Gewinn der NBA Finals. 105:92 gewann das Team aus Toronto bei den Warriors und liegt nach Spiel 4 mit 3:1 in Führung. Die Raptors konnten sich wieder auf Kawhi Leonard verlassen, der 36 Punkte beisteuerte. Stephen Curry musste sich mit 27 Punkten erneut geschlagen geben.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Ashleigh Barty gewann ihren ersten Major-Titel gegen Marketa Vondrousova und hatte dabei wenig Probleme. Bereits im ersten Satz konnte Barty schnell gegen eine teilweise überfordert wirkende Gegnerin deutlich in Führung gehen. Auch in Satz zwei gelang ein schnelles Break.  6:1, 6:3 lautete nach 70 Minuten Spielzeit der Endstand.

ATP-Tour – Dominic Thiem rang Novak Djokovic in fünf Sätzen nieder und steht im Finale gegen Rafael Nadal. Nach der heutigen Wiederaufnahme des Matches, gab es weitere Regenunterbrechungen und auch ebenso viele Wendungen. Am Ende siegte Thiem 6:2, 3:6, 7:5, 5:7, 7:5 nach über vier Stunden reiner Spielzeit. Deutsche Überraschungssieger gab es dazu im Doppel! Kevin Krawietz und Andreas Mies gewannen 6:2, 7:6 gegen das Duo Fabrice Martin/Jeremy Chardy und sicherten sich den Titel der French Open!

Fußball, Frauen WM – Die DFB-Auswahl siegte im Auftaktmatch mit 1:0 gegen China. Die 19-jährige Gulia Gwinn erzielte in der 66. Minute den entscheidenden Treffer für die ersten drei Punkte.

 

Abends

BBL – Das Team des FC Bayern steht in den Finals der BBL. Auch im dritten Spiel der Halbfinalserie gewannen die Gastgeber, siegten sogar deutlich mit 95:80: gegen Rasta Vechta

Fußball, EM-Qualifikation – Das DFB-Team siegte mit 2:0 gegen Weißrussland und sprang damit auf Rang 2 der Gruppe. Leroy Sane und Marco Reus erzielten die Treffer in Borrisow.

Der Tag, 06.06.: Raptors, Djokovic, Anisimova

Frühmorgens

NBA – Die Toronto Raptors klauten in der Nacht ein Spiel bei den Golden State Warriors. 123:109 siegte das Team um Superstar Kawhi Leonard. Die beste Leistung gelang jedoch Stephen Curry mit 47 Punkten, 8 Rebounds und 7 Assists. Jedoch fehlte den Warriors neben Curry in der Breite eine gute Teamleistung unter dem Korb, um mit der Offensivpower der Raptors mithalten zu können.  Die Raptors führen die Serie nun 2:1 an.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Ashley Barty und Amanda Anisimova spielen im Halbfinale eine der diesjährigen Finalistinnen der French Open aus. Barty besiegte Madison Keys 6:3, 7:5. Auch die 17-jährige Anisimova siegte in zwei Sätzen. Mit dem 6:2, 6:4 gelang ihr gegen Simona Halep ein absoluter Überraschungssieg.

ATP-Tour – Für Alexander Zverev sind die French Open beendet. 5:7, 2:6, 2:6 lautete die deutliche Niederlage gegen Novak Djokovic. Auch Dominic Thiem hatte gegen Karen Khachanov beim 6:2, 6:4, 6:2 wenig Probleme. Beide Sieger treffen sich nun morgen im Halbfinale. Im Doppel erreichten Kevin Krawietz und Andreas Mies das Finale durch ein 7:5, 6:3 gegen Diego Schwartzman und Guido Pella.

 

Abends

UEFA Nations League – Die Niederlande spielt gegen Portugal den ersten Sieger der Nations League aus. Das Oranje-Team siegte nach Verlängerung mit 3:1 gegen England. Ein Eigentor von Kyle Walker in der 97. Minute ebnete den Weg zum Finaleinzug. Quincy Promes erzielte in der 114. Minute den dritten Treffer.

Der Tag, 03.06.: Warriors, Price, Thiem

Frühmorgens

NBA – Die Warriors glichen die Finalserie aus! 109:104 siegten die aktuellen NBA-Champions gegen die Raptor. Klay Thompson war mit 25 Punkten der beste Werfer der Gastgeber. Kawhi Leonard erzielte 34 Punkte und 14 Rebounds.

MLB – Die Red Sox gewannen im Yankees Stadium in dieser Saison zum ersten Mal. 8:5 lautete der Endstand, womit das Team aus Boston ein Spiel in der AL East aufholen konnte. Großen Anteil am Sieg hatte Pitcher David Price.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Simona Halep benötigte beim 6:1, 6:0 gegen Iga Swiatek nur 45 Minuten. Auch Amanda Anisimova verweilte gegen Aliona Bolsova nicht lange auf dem Court (6:3, 6:0). Madison Keys nahm die Hürde Katerina Siniakova ebenfalls in zwei Sätzen (6:2, 6:4). Ashley Barty siegte nach drei Sätzen gegen Sofia Kenin mit 6:3, 3:6, 6:0.

ATP-Tour – Alexander Zverev steht auch in diesem Jahr im Viertelfinale der French Open. Gegen Fabio Fognini zeigte Zverev mit zunehmender Spielzeit eine immer bessere Leistung. Siegte 3:6, 6:2, 6:2, 7:6. Jan-Lennard Struff war dagegen gegen Novak Djokovic chancenlos. Unterlag deutlich 3:6, 2:6, 2:6. Karen Khachanov nahm Juan Martin del Potro mit 7:5, 6:3, 3:6, 6:3 aus dem Turnier. Kei Nishikori bezwang in fünf Sätzen Benoit Paire (6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 7:5). Glatt siegte Dominic Thiem mit 6:4, 6:4, 6:2 gegen Gael Monfils, zeigte dabei einen sensationellen Winner.

Der Tag, 01.06.: Kenin, Vardar, LFC

Nachmittags

Giro – Pello Bilbao setzte sich im Sprint der Ausreißer gegen Mikel Landa durch und holte den Tagessieg in Croce d’Aune. Richard Carapaz kontne seine Gesamtführung verteidigen und geht in Rosa auf die letzte Etappe.  Der Zweitplatzierte Vicenzo Nibali muss beim zeitfahren auf 17 Km knapp zwei Minuten aufholen.

WTA-Tour – Das Turnier ist für Andrea Petkovic beendet. Gegen Ashley Barty unterlag sie mit 3:6, 1:6 deutlich. Simona Halep hatte beim 6:2, 6:1 gegen Lesya Tsurenko ebenfalls keine Probleme.Naomi osaka unterlag überraschend Katerina Siniakova klar mit 4:6, 2:6. Die Überraschung des Tages gelang aber Sofia Kenin, die Serena Williams 6:2, 7:5 besiegen konnte.

ATP-Tour – Alexander Zverev hatte mal wieder Lust auf fünf Sätze. Nach der 2:0-Satzführung gegen Dusan Lajovic, wackelte der Aufschlag gewaltig und dem Serben gelang der Satzausgleich. Den letzten Satz kontne Zverev dann dominieren und gewann 6:4, 6:2, 4:6, 1:6, 6:2. Auch Jan-Lennard Struff benötigte gegen Borna Coric fünf Sätze, in denen er den Kroaten beim 4:6, 6:1, 4:6, 7:6, 11:9 regelrecht niederringen musste. Dominic Thiem siegte gegen Pablo Cuevas 6:3, 4:6, 6:2, 7:5. Novak Djokovic gewann gegen Salvatore Caruso 6:3, 6:3, 6:2. Stan Wawrinka siegte ebenfalls in drei Sätzen, musste aber gegen Grigor Dimitrov drei mal in den Tiebreak.

 

Abends

EHF Champions League – MKB Veszprem und Vardar Skopje heißen die diesjährigen Finalisten. Die Ungarn siegten gegen Vive Kielce 33:30. Den Titelträgern von 2017 aus gelang ein echter Kraftakt. Zur Halbzeit lag Vardar 9:16 gegen den FC Barcelona im Rückstand. Nach der Pause kippte das Spiel dann komplett und das Team aus Skopje siegte 29:27.

UEFA Champions League – Der FC Liverpool ist Champions League Sieger. Kein gutes Spiel sahen die Fans in Madrid. Liverpool ging durch einen Handelfmeter schon nach zwei Minuten in Führung. Mohamed Salah verwandelte. Divock Origi legte kurz vor Schluss zum 2:0-Endstand nach. Damit hat Jürgen Klopp seinen Finalfluch endlich besiegen können und seine Trainer-Karriere gekrönt.

Der Tag, 30.05.: Gunnarsson, Harper, Struff

Frühmorgens

NHL – Die Blues glichen in Finalspiel 2 die Serie mit einem 3:2-Overtime-Sieg in Boston aus. Beide Führungen der Bruins konnten die Blues egalisieren. Carl Gunnarsson markierte dann in der vierten Minute der Overtime den spielentscheidenden Siegtreffer.

MLB – Bryce Harper hatte beim 11:4 seiner Phillies gegen die Cardinals einen herausragenden Tag. Mit drei Hits gelangen Harper zwei Runs (davon ein Home Run) und vier RBIs. Die Phillies führen die NL East akteuell mit drei Siegen Vorsprung vor den Braves an.

 

Nachmittags

ATP-Tour – Alexander Zverev hatte mit Mikael Ymer wenige Probleme und setzte sich glatt in drei Sätzen 6:1, 6:3,7:6 durch. Dominic Thiem hatte nur im zweiten Satz gegen Alexander Bubblik das Nachsehen. 6:3, 6:7, 6:3, 7:5 lautete das Ergebnis, das Thiem den Einzug in Runde 3 bescherte. Jan-Lennard Struff lieferte sich mit Radu Albot drei Sätze lang eine sehr enge Partie. Mit 7:6, 7:6, 6:7 führte Struff nach drei Sätzen, konnte im vierten Satz den Aufschlag von Albot jedoch besser attackieren und mit dem 6:2 den Matchgewinn klar machen. Novak Djokovic besiegte henri Laaksonen deutlich 6:1, 6:4, 6:3.

WTA-Tour – Andrea Petkovic hält als einzige Spielerin des DTBs die Fahne in Runde 3 hoch. 2:24 Stunden dauerte ihr Match gegen Su-Wei Hsieh, das Petkovic mit 4:6, 6:3, 8:6 für sich entscheiden konnte. Belinda Bencic benötigte im fortgesetzten Match des Vortages nur zwei Spiele, gewann gegen Laura Siegemund den dritten Satz 6:4. Simona Halep benötigte ebenfalls drei Sätze gegen Magda Linette und siegte 6:4, 5:7, 6:3. Naomi Osaka bezwang eine gut aufgelegte Viktoria Azarenka mit 4:6, 7:5, 6:3. Serena Williams hatte einen entspannteren Tag. Gegen Kurumi Nara brauchte sie nur 67 Minuten zum 6:3, 6:2.

Giro – Pascal Ackermann holte mit dem zweiten Platz in Santa Maria di Sala das Trikot des punktbesten Fahrers. Zum Tagessieg fehlten nur wenige Meter, da der Ausreißer Damiano Cima seinen Vorsprung hauchdünn ins Ziel verteidigen konnte. In der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Richard Carpaz geht damit als Gesamtführender in die letzten Tage.

Der Tag, 27.05.: Serena, Rafa, Union

Nachmittags

WTA-Tour – Julia Görges zeigte gegen Kaia Kanepi keine gute Leistung und verabschiedete sich mit 5:7, 1:6 in Runde 1. Auch Antonia Lottner verlor ihr Match glatt 4:6, 4:6 gegen Johanna Konta, genauso wie Tatjana Maria (0:6, 2:6 gegen Danielle Collins) . Nur Andrea Petkovic konnte als einzige Deutsche in die nächste Runde einziehen, erkämpfte sich ein 2:6, 6:3, 7:5 gegen Alison Riske. Serena Williams benötigte gegen Vitalia Diatchenko ein wenig Anlaufzeit. Den ersten Satz genwann die Russin überraschend mit 6:2. Anschließend fand Williams aber ihren Rhythmus und setzte dem Match mit 6:1, 6:0 ein schnelles Ende.

ATP-Tour – Jan Lennard Struff besiegte Denis Shapovalov  7:6, 6:3, 6:4. Auch Yannick Maden setzte sich in drei Sätzen gegen Kimmer Coppejans durch. Ebenfalls keine Probleme hatte Rafael Nadal beim 6:2, 6:1, 6:3 gegen Yannick Hanfmann, sowie auch Novak Djokovic, der 6:4, 6:2, 6:2 gegen Hubert Hurkacz gewann. Dominic Thiem benötigte gegen Tommy Paul vier Sätze. Siegte am Ende 6:4, 4:6, 7:6, 6:2. Rudolf Molleker, Peter Gojowczyk und Mischa Zverev schieden aus.

 

Abends

Bundesliga-Relegation – Union Berlin ist erstklassig! Das 0:0 in der Alten Försterei reichte aus, um den erstmaligen Aufstieg zu sichern! Der VfB Stuttgart muss damit nach zwei Jahren erneut in die 2. Bundesliga. Nach der geringen Punkteausbeute wohl auch verdient.

Der Tag, 19.05.: Paderborn, Nadal, Schwartz

Frühmorgens

NBA – Die Warriors bewegen sich im Eiltempo in Richtung NBA-Finals. 110:99 siegten die Titelverteidiger in Portland und führen nun schon fast uneinholbar mit 3-0. Stephen Curry und Draymond Green waren dabei mit kombinierten 56 Punkten und 19 Rebounds wieder die herausragenden Spieler auf der Platte.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Karolina Pliskova ist die Siegerin von Rom. 6:3, 6:4 siegte sie im Finale gegen eine insgesamt klar unterlegene Johanna Konta, die mit dem Finaleinzug unter die Top 30 der Weltrangliste zurückkehrt. Pliskova rückt mit dem Titel wieder auf Platz 2 vor.

Giro – Primoz Roglic gewann das Zeitfahren im Regen von San Marino vor Victor Campenaerts. Roglic konnte so den Vorpsrung in der Gesamtwertung auf die schärfsten Konkurrenten weiter ausbauen, das rosa Trikot trägt jedoch weiterhin Valerio Conti.

2. Fußball-Bundesliga -Der SC Paderborn schaffte den Durchmarsch und ist zur neuen Saison wieder erstklassig unterwegs. Grund dafür ist das 2:2 von Union Berlin in Bochum, das trotz der 1:3-Niederlage in Dresden den Aufstieg bescherte. So spielt Union in der Relegation gegen den VfB Stuttgart. Fest steht nun auch der Relegationsteilnehmer gegen den Dritten der dritten Liga. Der FC Ingolstadt verlor mit 2:4 in Heidenheim und konnte den 16. Platz nicht mehr verlassen. Gegner ist nun der SV Wehen Wiesbaden.

Eishockey-WM – Nächste Pleite für das deutsche Team. 1:3 unterlag die DEB-Auswahl den USA und steht nun auf Gruppenplatz 4. Frederik Tiffels brachte das deutsche Team in der 12. Minute in Führung. Kurz danach fiel jedoch bereits der Ausgleich, doch das deutsche Team machte eine gute Partie, wurde jedoch am Ende durch zwei späte Gegentore nicht belohnt.

 

Abends

ATP-Tour – Rafael Nadal konnte in Rom seinen ersten Sandplatztitel des Jahres feiern. 6:0, 4:6, 6:1 siegte der Spanier gegen Novak Djokovic nach 2:24 Stunden. Djokovic Spiel war insgesamt zu fehlerhaft, um Nadal über die komplette Distanz in Bedrängnis zu bringen.

BBL – Die EWE Baskets Oldenburg starteten mit einem Sieg in die Playoffs. 105:94 lautete der Endstand gegen die Telekom Baskets Bonn. Rasta Vechta siegte mit 96:85 gegen Brose Bamberg und untermauerte damit gleich im ersten Spiel das gute Abschneiden in der Hauptrunde.

Serie A – Inter verlor das Gastspiel beim SSC Napoli mit 1:4 und konnte damit am vorletzten Spieltag noch nicht den Einzug in die Champions League sichern. Grund dafür war auch der Sieg des Stadtrivalen Milan, der sein Heimspiel gegen Absteiger Frosinone Calcio mit 2:0 gewann, und so einen Punkt hinter Inter auf Platz 5 weilt.

NHL – Ausgeglichene Verhältnisse zwischen den Sharks und den Blues im Western Conference Final. Die Gäste aus St. Louis siegten deutlich mit 5:0 und stellten die Serie damit auf 2:2. Spieler des Abends war jaden Schwartz, der drei Treffer beisteuern konnte.

Der Tag, 18.05.2019,: Antetokounmpo, Kovac, Alba

Frühmorgens

NBA – Die Bucks führen nach zwei Spielen mit 2-0 in den Eastern Conference Finals. Schon im ersten Viertel konnten die Gastgeber mit 14 Punkten in Führung gehen und gaben diese anschließend auch nicht mehr aus der Hand. Giannis Antetokounmpo machte mit 30 Punkten und 17 Rebounds wieder eine starke Partie für Milwaukee beim 125:103-Sieg gegen die Raptors.

NHL – Die Blues glichen mit dem 2:1 gegen die Sharks die Serie aus. 2-2 lautet der Zwischenstand im Western Conference Final. Nach der 2:0-Führung der Blues, konnten die Sharks 13 Minuten vor Ende zwar den Anschlusstreffer erzielen, jedoch keine Overtime mehr erzwingen.

 

Nachmittags

1. Fußball-Bundesliga – Der FC Bayern ist nach dem 5:1 gegen Frankfurt wieder Deutscher Meister. Das 4:2 der Mainzer gegen Hoffenheim rettete der Eintracht Platz 7 und die Europa League. Leverkusen schaffte mit dem 5:1 in Berlin noch den Sprung auf Platz 4. Gladbach (0:2 gegen den BVB) und Wolfsburg (8:1 gegen den FC Augsburg) sind mit den Plätzen 5 und 6 ebenfalls in der Europa League dabei

Eishockey-WM – Die DEB-Auswahl kassierte nach den vier Siegen aus vier Spielen eine bittere 1:8-Niederlage gegen Kanada. Trotz dieser Klatsche ist das deutsche Tam sicher für das Viertelfinale qualifiziert, da Dänemark 1:7 gegen die USA verlor.

WTA-Tour – Johanna Konta und Karolina Pliskova stehen im Finale von Rom. Pliskova siegte in 88 Minuten 6:4, 6:4 gegen Maria Sakkari, ließ dabei nur ein Break zu. Konta benötigte dafür gegen Kiki Bertens mehr Zeit und Schweißperlen. In den ersten beiden umkämpften Sätzen siegten beide Spielerinnen jeweils 7:5. Erst im dritten Satz konnte Konta besser gegen Bertens Aufschlag agieren und zwei Breakchancen zum 6:2 nutzen.

 

Abends

ATP-Tour – Rafael Nadal gelang die Revanche gegen Stefanos Tsitsipas. 6:3, 6:4 siegte Nadal nach 102 Minuten und ließ dabei nur zwei Breakbälle zu, die der Sandplatzkönig jedoch abwehren konnte. Nadal spielt damit sein erstes Finale in diesem Jahr auf Sand. Gegner ist dort Novak Djokovic. Der Weltranglistenerste gewann 6:3, 6:7(2), 6:3 gegen Diego Schwartzman. Schwartzman lieferte Djokovic gerade im zweiten Satz einen engagierten Kampf, konnte dieses Niveau im dritten Satz aber nicht mehr halten.

Basketball-Bundesliga – Auftakt in die Playoffs! Deutlich siegte Alba Berlin im Heimspiel gegen Ratiopharm Ulm mit 107:78 und setzte damit ein deutliches Zeichen für die kommenden Spiele. Der FC Bayern siegte gegen die Löwen aus Braunschweig ebenfalls ungefährdet mit 70:59 in der heimischen Arena.

FA-Cup – Manchester City ist Pokalsieger Englands. Eher wenig aufregend war das Finale aus neutraler Sicht, da City den FC Watford in Wembley 6:0 abfertigte. Das Team von Pep Guardiola machte mit diesem Sieg das nationale Triple perfekt, was bisher keinem Club in England gelungen ist.

Handball EHF-Cup -Der THW Kiel ist EHF-Cup Sieger! In der heimischen Ostseehalle gewann das Team von Alfred Gislasson 26:22 gegen die Füchse Berlin und beschert damit dem Coach einen Abgang mit dem Europapokaltitel.

Der Tag, 16.05.2019: Bucks, Giro, Federer

Frühmorgens

NBA – Die Bucks siegten in Spiel 1 gegen die Raptors. Beim 108:100 glänzte nicht nur Milwaukees Center Brook Lopez mit 29 Punkten und 11 Rebounds.

NHL – Die Sharks liegen 2-1 im Western Conference Final vorne. Erst in der Overtime gelang Erik Karlsson der entscheidende Treffer zum 5:4, nachdem ca. 2 Minuten vor Ende der Ausgleich gelang.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Julia Görges musste im Zweitrundenmatch gegen Mihaela Buzarnescu im dritten Satz verletzt aufgeben. Simona Halep verlor überraschend in drei Sätzen gegen Marketa Vondrousova. Petra Kvitova hatte es eilig und fertigte Yulia Putintseva 6:0, 6:1 ab.

ATP-Tour – Vernando Verdasco besiegte in Runde 2 Dominic Thiem in drei hart umkämpften Sätzen. Rafael Nadal beeilte sich gegen Jeremy Chardy mit 6:0, 6:1. Auch Roger Federer siegte zügig gegen Joao Sousa 6:4, 6:3. Jan Lennard Struff nahm Marin Cilic mit 6:2, 6:3 die Siegmöglichkeit und Philipp Kohlschreiber siegte gegen Marco Cecchinato 6:3, 6:3.

Giro – In San Giovanni Rotondo gab es den ersten italienischen Etappensieg des Giros 2019. Fausto Masnada siegte vor Landsmann Valerio Conti, der damit auch die Gesamtführung übernahm. Beide entstammten einer Spitzengruppe, die sich ca. 30 Kilometer vor dem Ziel gebildet hatte.

Eishockey-WM – Deutlich wurde es mal wieder zwischen Schweden und Österreich. 9:1 siegten die Skandinavier. Kanada siegte 5:2 gegen Frankreich.

 

Abends

Handball-Bundesliga – Die SG Flensburg-Handewitt bleibt auf Meisterschaftskurs. Gegen die MT Melsungen siegte der amtierende Meister 30:24 und hält damit den THW Kiel auf Distanz. Göppingen verlor 22:24 gegen Wetzlar. Der HC Erlangen besiegte die SG BBM Bietigheim 27:25.

Eishockey-WM – Finnland siegte am Abend mit 3:1 gegen Dänemark und bleibt damit der DEB-Auswahl im Kampf um den Gruppensieg auf den Fersen. Tschechien siegte 6:3 gegen Lettland und machte damit einen großen Schritt ins Viertelfinale.

ATP-Tour – Rafael Nadal hatte es dann auch am Abend in Runde 3 eilig. 6:1, 6:0 siegte er gegen Nikoloz Basilashvili. Novak Djokovic hatte gegen Philipp Kohlschreiber ebenfalls nicht viele Probleme und gewann 6:3, 6:0. Jan-Lennard Struff unterlag Kei Nishikori 6:3, 6:7(2), 3:6. Roger Federer hatte gegen Borna Coric dafür viel Arbeit. 6:2 gewann der Kroate den ersten Satz. Diesen konnte Federer 6:4 egalisieren. Im dritten Satz musste dann der Tiebreak die Entscheidung bringen. Diesen konnte Federer mit viel Glück für sich entscheiden.

WTA-Tour – Bei den Damen mussten sowohl Garbine Muguruza (gegen Viktoria Azarenka) und Petra Kvitova (gegen Mari Sakkari) aufgeben. Naomi Osaka siegte gegen Mihaela Buzarnescu 6:3, 6:3. Kiki Bertens konnte sich 6:4, 1:6, 6:3 durchsetzen. Auch Karolina Pliskova konnte am Ende des Tages zwei Siege feiern.

Der Tag, Sonntag, 12.05.: Sinner, HSV, Trail Blazers

Frühmorgens

NHL – Die Sharks gewannen Spiel 1 der Conference Finals 6:3 gegen die Blues und setzten damit, in einer unterhaltsamen Partie, ein deutliches Statement für die anstehende Serie.

 

Nachmittags

ATP-Tour – Philipp Kohlschreiber steht beim Masters in Rom bereits in Runde 2. Beim letzten Masters-Turnier auf Sand im Jahr 2019,  gewann Kohlschreiber, nach einer Regenunterbrechung, am Ende 6:2, 3:6, 6:3. Der erst 17-jährige Jannik Sinner aus Südtirol startete mit einer Wild Card und konnte diese mehr als adäquat nutzen!

Formel 1 – Lewis Hamilton holte sich in Barcelona den dritten Saisonsieg. Mercedes-Teamkollege Bottas fuhr auf Rang 2. Max Verstappen komplettierte im Red Bull das Podium. Sebastian Vettel musste mit Platz 4 eine weitere Enttäuschung hinnehmen. Scheint die WM doch schon früh in weite Ferne zu rücken.

2. Fußball-Bundesliga – Der HSV wird nicht aufsteigen. Das steht nach dem 4:1 in Paderborn fest. Der SC wird mit Union Berlin den zweiten direkten Aufsteiger und den Relegationsteilnehmer ausspielen. Der MSV Duisburg und der 1. FC Magdeburg stiegen ab.

Eishockey-WM – Die DEB-Auswahl fuhr im zweiten Spiel den zweiten Sieg ein. Das 2:1 gegen Dänemark wurde wieder ein hartes Stück Arbeit. Acht Minuten vor Schluss gelang den Dänen der 1:2-Anschlusstreffer, doch die deutsche Auswahl konnte das Ergebnis ins Ziel retten.

Handball-Bundesliga – Der THW Kiel siegte im Derby gegen die SG Flensburg-Handewitt mit 20:18 und ist damit wieder im Meisterschaftskampf dabei. Mit nur zwei Minuspunkten weniger, steht die SG nun unter Druck keine Niederlage mehr kassieren zu dürfen.

Premier League – Manchester City ist nach dem 4:1 bei Brighton&Hove Albion erneut englischer Meister. So konnte Liverpool auch mit dem 2:0 gegen die Wolverhampton Wanderers nicht mehr aus den ersten Platz springen.

 

Abends

BBL – Letzter Spieltag, letzte Entscheidungen. Würzburg verspielte mit der 65:97-Niederlage in Bamberg noch die Playoff-Teilnahme. Nutznießer waren die Löwen aus Braunschweig, die 100:85 gegen Bayreuth gewannen. Crailsheim konnte gegen Oldenburg 99:87 gewinnen und damit den Klassenerhalt feiern. Absteigen müssen dafür die Eisbären Bremerhaven, die 87:90 beim MBC verloren.

1. Fußball-Bundesliga – Eintracht Frankfurt muss am letzten Spieltag noch um die erneute Europa-League-Teilnahme zittern. Gegen den 1. FSV Mainz 05 gab es eine 0:2-Niederlage. Beide Tore schoss Anthony Ujah kurz nach der Pause.

ATP-Tour – Während in Rom die ersten Auftaktmatches liefen, spielten Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas den Sieger in Madrid aus. Djokovic siegte ungefährdet mit 6:3, 6:4 und machte so seinen 33. Masters-Titel perfekt.

NHL – Die Bruins siegten am Abend erneut sehr deutlich gegen die Hurricanes. Beim 6:2 hatten die Gäste aus Carolina zu keiner Zeit des Spiels eine reelle Chance auf den Sieg, lagen zwischenzeitlich gar mit 0:6 zurück. Boston führt damit die Serie  2-0 an.

NBA – Die Trail Blazers gewannen am späten Abend Spiel 7 bei den Denver Nuggets und ziehen damit in die Conference Finals ein. 100:96 lautete der Endstand. Die Trail Blazers lagen zwischenzeitlich mit 17 Punkten zurück, drehten aber in der zweiten Halbzeit das Spiel und konnten die Führung durch gute Defense ins Ziel bringen. Mann des Spiels war Portlands CJ McCollum mit 37 Punkten.