Der Tag, 09.06.: Nadal, Cristiane, Vettel

Nachmittags

WTA-Tour – Timea Babos und Kristina Mladenovic heißen die Doppel-Siegerinnen der French Open. Mit dem 6:2, 6:3 gegen Saisai Zheng und Ying-Ying Duan ist Mladenovic damit auch ab Montag die neue Nummer 1 der Doppel-Weltrangliste.

ATP-Tour – Rafael Nadal schraubt seinen Legendenstatus in Paris auf die nächste Stufe. 6:3, 5:7, 6:1, 6:1 siegte der Sandplatzgott gegen Dominic Thiem, feierte damit den 12. Triumph bei den French Open. Nur in den ersten beiden Sätzen konnte Thiem ein ebenbürtiges Duell liefern und für zwei umkämpfte Sätze sorgen. Thiem verlor damit im zweiten Jahr in Folge das Finale gegen Nadal.

BBL – Alba Berlin folgte dem FC Bayern ins Finale um die Deutsche Meisterschaft. Mit dem 100:89 gelang der dritte Sieg im dritten Spiel bei den EWE Baskets Oldenburg.

Handball-Bundesliga – Die SG Flensburg-Handewitt siegte beim Bergischen HC und machte damit die Meisterschaft perfekt. Dramatik dagegen im Abstiegskampf. Bietigheim und Gummersbach spielten Remis, Ludiwigshafen gelang wenige Sekunden vor dem Ende der Siegtreffer gegen Minden, womit die Sieger sich noch auf den rettenden Platz 16 schoben, damit Gummersbach und Bietigheim gemeinsam den Gang in die zweite Liga antreten.

Fußball Frauen WM – Brasilien startete gegen WM-Neuling Jamaika souverän in das Turnier. Cristiane erzielte alle Tore beim 3:0-Erfolg. Italien gewann 2:1 gegen Australien. England besiegte Schottland ebenfalls mit 2:1.

 

Abends

Formel 1 – Kein Sieg für Ferrari, obwohl Sebastian Vettel als Erster über die Linie fuhr. Doch ein Manöver am Ende des Rennens wurde mit einer 5-Sekunden-Strafe belegt, sodass Lewis Hamilton und Sebastian Vettel kurz nach Rennschluss die Plätze tauschten. Dritter wurde Charles Leclerc. Vettel zeigte anschließend öffentlich sein Missfallen über die Bestrafung. Verschwand vor der Siegerehrung, verweigerte das Interview und tauschte die Platzierungsschilder von ihm und Hamilton aus. Weitere Strafe ist also zu erwarten.

UEFA Nations League – Portugal lautet der Premierensieger der Nations League. Vor heimischer Kulisse siegten die Gastgeber mit 1:0 gegen die Niederlande, deren Offensive über die 90 Minuten sehr blass blieb.

MLB – Ein spannendes Duell lieferten sich die Yankees bei den Indians. Schnell führten die Gäste 5:0, doch das Team aus Cleveland konnte im sechsten und siebten Inning das Spiel ausgleichen. Letztlich ging es beim Stand von 6:6 in ein Extra-Inning, in dem die Yankees den entscheidenden Run zum Sieg erzielen konnten.

 

 

Der Tag, 07.06.: Kepler, Barty, Burgstaller

Frühmorgens

NHL – Die Blues siegten in Boston und haben damit beim nächsten Heimspiel den Matchball zum Stanley Cup! Ryan O’Reilly und David Perron schossen das Team aus St. Louis in Front. Jake DeBrusk konnte sechs Minuten vor Ende der Partie noch den Abschlusstreffer erzielen, jedoch reichte es anschließend nicht mehr für den Ausgleich.

MLB – Max Kepler war der Spieler des Spiels. Und diese Bezeichnung wirkte fast noch untertrieben! Drei Home Runs schlug Kepler beim 5:4-Sieg seiner Twins bei den Indians. Kepler schraubte seine Saisonbilanz damit auf 15 Home Runs.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Ashleigh Barty erlebte im Halbfinale gegen Amanda Anisimova ein wahres Auf und Ab. Schnell führte Barty 5:0 im ersten Satz, verlor diesen aber trotzdem 6:7. Auch danach gab es noch weitere Führungswechsel, jedoch siegte Barty 6:3, 6:3 und zog damit ins Finale der French Open ein. Ihre Gegnerin ist Marketa Vondrousova, die Johanna Konta mit 7:5, 7:6 bezwingen konnte.

ATP-Tour – Das erwartete Duell zwischen Roger Federer und Rafael Nadal entschied der Spanier mit 6:3, 6:4, 6:2 für sich. Federer zeigte eine gute Leistung, konnte jedoch gegen die teilweise unnatürlich wirkenden Schläge und Winkel des Sandplatzkönigs nicht viel ausrichten. Das zweite Halbfinale zwischen Dominic Thiem und Novak Djokovic wird erst morgen zu Ende gespielt. Thiem gewann den ersten Satz, anschließend wurde das Match wegen Regens abgebrochen.

 

Abends

Fußball Frauen WM – Das Gastgeberinnen-Team aus Frankreich startete mit einem 4:0 gegen die Auswahl aus Südkorea ins Turnier. Schon zur Halbzeit war die Partie beim Stand von 3:0 entschieden.

EM-Qualifikation – Erster Sieg für Österreich im dritten Gruppenspiel. Gegen Slowenien gab es in Klagenfurt ein 1:0. Guido Burgstaller markierte in der 74. Minute den Siegtreffer. Österreichs Gruppengegner Polen siegte durch ein Tor von Robert Lewandowski in Mazedonien. Spanien siegte 4:1 bei den Faröer-Inseln.

Der Tag, 04.06.: Machado, Federer, Vondrousova

Frühmorgens

NHL – Heimsieg für die Blues! Ryan O’Reilly steuerte einen Doppelpack zum 4:2 seiner Blues gegen die Bruins bei. In der 51. Minute erzielte O’Reilly das spielentscheidende 3:2 und schwang sich damit zum Matchwinner auf. Die Finalserie kehrt damit nach vier Spielen ausgelichen nach Boston zurück.

MLB – Beim Duell Manny Machado gegen Bryce Harper ging im ersten Spiel Manny Macho als klarer Sieger vom Feld. Seine Padres gewannen 8:2 gegen die Phillies. Machado steuerte nicht nur einen Home Run zum Heimsieg bei, sondern gleich einen Grand Slam!

 

Nachmittags

ATP-Tour – Rafael Nadal hatte auch gegen Kei Nishikori keinerlei Probleme. 6:1, 6:1, 6:3 fertigte der Sandplatzkönig den chancenlosen Japaner ab. Roger Federer hatte gegen Stan Wawrinka deutlich mehr Arbeit zu leisten. 7:6, 4:6, 7:6, 6:4 lautete der Endstand nach vier hart umkämpften Sätzen, in denen der Maestro am Ende etwas frischer und zielstrebiger wirkte. Am Freitag kommt es damit mal wieder zum ewigen Klassiker Rafael Nadal gegen Roger Federer.

WTA-Tour – 6:1, 6:4 siegte Johanna Konta gegen Sloane Stephens. Ein Ergebnis, das wohl auch Stephens selbst so deutlich nicht erwartet hatte. Konta dominierte in erster Linie mit ihrem eigenen Aufschlag, auf den Stephens keine Antwort fand. Marketa Vondrousova erreichte am Abend dann als zweite Spielerin das Halbfinale. 7:6, 7:5 setzte sich die 19-jährige gegen Petra Martic durch, der beim Stand von 3:5 im zweiten Satz nochmal ein Break gelang, nachdem Vondrousova schon erste Matchbälle vergab und ihr Aufschlag wackelte.

Der Tag, 02.06.: Bruins, Wawrinka, Carapaz

Frühmorgens

NHL – Die Bruins liegen im Stanley-Cup-Finale mit 2:1 erneut in Führung. 7:2 siegte das Team beim Gastspiel in St. Louis bei den Blues. Grundstein für diesen deutlichen Sieg waren die guten Special Teams der Bruins, die alleine vier Treffer zum Sieg beisteuerten.

 

Nachmittags

U19-Bundesliga – Der BVB ist nun doch noch Deutscher Meister! Gegen den VfB Stuttgart siegte der Dortmunder Nachwuchs in Aspach mit 5:3. Spektakulär war die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit. Zu Pause lagen die Schwarz-Gelben 1:3 zurück, drehten die Partie dann endgültig in den letzten Spielminuten.

ATP-Tour – Rafael Nadal (gegen Juan Ignacio Londero) und Roger Federer (gegen Leonardo Mayer) gewannen ihre Partien jeweils 6:2, 6:3, 6:3. Stefanos Tsitsipas und Stan Wawrinka benötigten über fünf Stnden bis es einen Sieger gab. 7:6, 5:7, 6:4, 3:6, 8:6 hieß der Endstand zu Gunsten des Schweizer. Die Partie Kei Nishikori gegen Benoit Paire wird wegen der Dunkelheit morgen fortgesetzt.

WTA-Tour – Marketa Vondrousova siegte auch gegen Anastasija Sevastova. 6:2, 6:0 lautete das deutliche Endergebnis. Auch Johanna Konta hatte mit Donna Vekic beim 6:2, 6:4 weniger Mühe. Sloane Stephens benötigte gegen Garbine Muguruza ebenfalls nur zwei Sätze beim 6:4, 6:3. Nur Kaia Kanepi und Petra Martic brauchten drei Sätze, in denen sich Martic am Ende mit 5:7, 6:2, 6:4 durchsetzte.

Giro – Richard Carapaz sicherte auf der Schlussetappe beim Zeitfahren in Verona die Gesamtführung ab und ist damit der Giro-Sieger 2019. Pascal Ackermann sammelte in den drei Wochen die meisten Punkte und ist damit der Gewinner der Punktewertung.

 

Abends

EHF Champions League – Vardar Skopje ist nach 2017 erneut das beste europäische Handball-Team. Im Finale gegen Veszprem setzten sich die Nordmazedonier 27:24 durch, nachdem die Halbzeitführung mit 16:11 noch deutlicher ausfiel.

BBL – ALBA Berlin siegte zum Auftakt der Halbfinalserien mit 100:93 bei den EWE Baskets Oldenburg. Auch das Team des FC Bayern konnte in Führung gehen. 98:88 hieß das Endergebnis im Heimspiel gegen das bisherige Überraschungsteam Rasta Vechta. Vechta konnte einen deutlichen Rückstand bis zum letzten Viertel drehen, am Ende reichte es dann aber nicht zum Sieg.

Der Tag, 31.05.: Siakam, Sevastova, Federer

Frühmorgens

NBA – Auch die 34 Punkte von Stephen Curry konnten die Niederlage der Warriors in Toronto nicht verhindern. Die Raptors führen damit in der Finalserie 1:0. Punktbester Spieler der Gastgeber war Pascal Siakam, der 32 Punkte zum Sieg beisteuern konnte. Schon zur Pause führten die Raptors 59:49. Diesen Vorsprung konnten die amtierenden NBA-Champions in der zweiten Halbzeit nicht mehr drehen. 118:109 lautete der Endstand.

 

Nachmittags

Giro – Solist Esteban Chaves krönte seine Tagesleistung mit dem Etappensieg von Treviso nach San Martino di Castrozza. Richard Carapaz kam mit den weiteren Favoriten auf den Gesamtsieg ins Ziel und konnte so das rosa Trikot verteidigen.

WTA-Tour – Karolina Pliskova verabschiedete sich aus dem Turnier nach dem 3:6, 3:6 gegen Petra Martic. Garbine Muguruza erzielte gegen Elina Svitolina dasselbe Ergebnis, allerdings als Siegerin. Belinda Bencic unterlag Donna Vekic klar mit 4:6, 1:6. Sloane Stephens hatte gegen Polana Hercog mehr Arbeit zu bewältigen, siegte aber am Ende 6:3, 5:7, 6:4. Keine Einigung über eine Siegerin erzielten lange Zeit Elise Mertens und Anastasija Sevastova. Erst nach 3:18 Stunden verwandelte Sevastova den Matchball zum 6:7, 6:4, 11:9-Erfolg.

ATP-Tour – Roger Federer hatte mit Casper Ruud wenige Mühe, siegte glatt in drei Sätzen 6:3, 6:1, 7:6. Rafael Nadal gab gegen David Goffin einen Satz ab, siegte am Ende aber souverän mit 6:1, 6:3, 4:6, 6:4. Leonardo Mayer bezwang Nicolas Mahut und die französischen Fans, gewann 3:6, 7:6, 6:4, 7:6. Der König der fünften Sätze, Kei Nishikori, setzte sich mal wieder selbst die Krone auf und bezwang Laslo Djere 6:4, 6:7, 6:3, 4:6, 8:6.

Der Tag, 29.05.: Kepler, Nadal, Chelsea

Frühmorgens

MLB – Max Kepler ist momentan nicht zu bremsen. Beim 5:3-Sieg seiner Twins gegen die Brewers erzielte Kepler mit einem Hit im siebten Inning 2 RBIs und konnte anschließend noch einen Run scoren. Die Twins sind mittelerweile der klare Favorit auf den Divisiontitel der AL Central.

 

Nachmittags

Giro – Nans Peters gewann die 17. Etappe, nachdem er sich aus einer Ausreißergruppe absetzten konnte. Gesamtführender Richard Carapaz konnte seinen Vorsprung auf Primoz Roglic und Vicenzo Nibali weiter ausbauen und ist damit dem Gesamtsieg ein Stück näher.

ATP-Tour – Yannick Maden bekam im Zweitrundenmatch gegen Rafel Nadal beim 1:6, 2:6, 4:6 eine Lehrstunde im Sandplatztennis verpasst. Auch Oscar Otte hatte gegen Roger Federer keine Chance, kam beim 4:6, 3:6, 4:6 zumindest etwas besser weg. Philipp Kohlschreiber verlor überraschend gegen den auf das Doppel spezialisierten Nicolas Mahut mit 3:6, 3:6, 3:6. Mehr zu sagen hatten sich Grigor Dimitrov und Marin Cilic. Dimitrov gewann nach fast 4:30 Stunden mit 6:7, 6:4, 4:6, 7:6, 6:3. Ebenso lange spielten Pierre-Hugues Herbert und Benoit Paire. Paire behielt nach einem tollen Match mit 6:2, 6:2, 5:7, 6:7, 11:9 ganz knapp die Oberhand.

WTA-Tour – Geheimfavoritin Kristina Mladenovic verlor überraschend deutlich 2:6, 1:6 gegen Petra Martic. Kiki Bertens musste nach nur vier Spielen gegen Viktoria Kuzmova aufgeben. Karolina Pliskova gewann dafür deutlich mit 6:2, 6:2 gegen Kristina Kucova. Garbine Muguruza machte es gegen Johanna Larsson ebenfalls deutlich und siegte 6:4, 6:1.

 

Abends

Handball-Bundesliga – Keine Vorentscheidung am vorletzten Spieltag im Meisterschaftskampf. Der THW Kiel siegte 34:26 in Lemgo, sodass der SG Flensburg-Handewitt (26:18 gegen die Füchse Berlin) am letzten Spieltag ein Remis zum Titel reicht.

Europa-League – Der FC Chelsea ist der Titelträger 2019. Im London Derby gegen Arsenal drehten die Blues in der zweiten Halbzeit mächtig in der Offensive auf und erzielten vier Treffer. Auch das zwischenzeitliche 1:3 der Gunners konnte keine Gefahr mehr bringen. Arsenal verspielt damit in Baku die Chance auf eine Champions-League-Teilnahme.

Der Tag, 27.05.: Serena, Rafa, Union

Nachmittags

WTA-Tour – Julia Görges zeigte gegen Kaia Kanepi keine gute Leistung und verabschiedete sich mit 5:7, 1:6 in Runde 1. Auch Antonia Lottner verlor ihr Match glatt 4:6, 4:6 gegen Johanna Konta, genauso wie Tatjana Maria (0:6, 2:6 gegen Danielle Collins) . Nur Andrea Petkovic konnte als einzige Deutsche in die nächste Runde einziehen, erkämpfte sich ein 2:6, 6:3, 7:5 gegen Alison Riske. Serena Williams benötigte gegen Vitalia Diatchenko ein wenig Anlaufzeit. Den ersten Satz genwann die Russin überraschend mit 6:2. Anschließend fand Williams aber ihren Rhythmus und setzte dem Match mit 6:1, 6:0 ein schnelles Ende.

ATP-Tour – Jan Lennard Struff besiegte Denis Shapovalov  7:6, 6:3, 6:4. Auch Yannick Maden setzte sich in drei Sätzen gegen Kimmer Coppejans durch. Ebenfalls keine Probleme hatte Rafael Nadal beim 6:2, 6:1, 6:3 gegen Yannick Hanfmann, sowie auch Novak Djokovic, der 6:4, 6:2, 6:2 gegen Hubert Hurkacz gewann. Dominic Thiem benötigte gegen Tommy Paul vier Sätze. Siegte am Ende 6:4, 4:6, 7:6, 6:2. Rudolf Molleker, Peter Gojowczyk und Mischa Zverev schieden aus.

 

Abends

Bundesliga-Relegation – Union Berlin ist erstklassig! Das 0:0 in der Alten Försterei reichte aus, um den erstmaligen Aufstieg zu sichern! Der VfB Stuttgart muss damit nach zwei Jahren erneut in die 2. Bundesliga. Nach der geringen Punkteausbeute wohl auch verdient.

Der Tag, 19.05.: Paderborn, Nadal, Schwartz

Frühmorgens

NBA – Die Warriors bewegen sich im Eiltempo in Richtung NBA-Finals. 110:99 siegten die Titelverteidiger in Portland und führen nun schon fast uneinholbar mit 3-0. Stephen Curry und Draymond Green waren dabei mit kombinierten 56 Punkten und 19 Rebounds wieder die herausragenden Spieler auf der Platte.

 

Nachmittags

WTA-Tour – Karolina Pliskova ist die Siegerin von Rom. 6:3, 6:4 siegte sie im Finale gegen eine insgesamt klar unterlegene Johanna Konta, die mit dem Finaleinzug unter die Top 30 der Weltrangliste zurückkehrt. Pliskova rückt mit dem Titel wieder auf Platz 2 vor.

Giro – Primoz Roglic gewann das Zeitfahren im Regen von San Marino vor Victor Campenaerts. Roglic konnte so den Vorpsrung in der Gesamtwertung auf die schärfsten Konkurrenten weiter ausbauen, das rosa Trikot trägt jedoch weiterhin Valerio Conti.

2. Fußball-Bundesliga -Der SC Paderborn schaffte den Durchmarsch und ist zur neuen Saison wieder erstklassig unterwegs. Grund dafür ist das 2:2 von Union Berlin in Bochum, das trotz der 1:3-Niederlage in Dresden den Aufstieg bescherte. So spielt Union in der Relegation gegen den VfB Stuttgart. Fest steht nun auch der Relegationsteilnehmer gegen den Dritten der dritten Liga. Der FC Ingolstadt verlor mit 2:4 in Heidenheim und konnte den 16. Platz nicht mehr verlassen. Gegner ist nun der SV Wehen Wiesbaden.

Eishockey-WM – Nächste Pleite für das deutsche Team. 1:3 unterlag die DEB-Auswahl den USA und steht nun auf Gruppenplatz 4. Frederik Tiffels brachte das deutsche Team in der 12. Minute in Führung. Kurz danach fiel jedoch bereits der Ausgleich, doch das deutsche Team machte eine gute Partie, wurde jedoch am Ende durch zwei späte Gegentore nicht belohnt.

 

Abends

ATP-Tour – Rafael Nadal konnte in Rom seinen ersten Sandplatztitel des Jahres feiern. 6:0, 4:6, 6:1 siegte der Spanier gegen Novak Djokovic nach 2:24 Stunden. Djokovic Spiel war insgesamt zu fehlerhaft, um Nadal über die komplette Distanz in Bedrängnis zu bringen.

BBL – Die EWE Baskets Oldenburg starteten mit einem Sieg in die Playoffs. 105:94 lautete der Endstand gegen die Telekom Baskets Bonn. Rasta Vechta siegte mit 96:85 gegen Brose Bamberg und untermauerte damit gleich im ersten Spiel das gute Abschneiden in der Hauptrunde.

Serie A – Inter verlor das Gastspiel beim SSC Napoli mit 1:4 und konnte damit am vorletzten Spieltag noch nicht den Einzug in die Champions League sichern. Grund dafür war auch der Sieg des Stadtrivalen Milan, der sein Heimspiel gegen Absteiger Frosinone Calcio mit 2:0 gewann, und so einen Punkt hinter Inter auf Platz 5 weilt.

NHL – Ausgeglichene Verhältnisse zwischen den Sharks und den Blues im Western Conference Final. Die Gäste aus St. Louis siegten deutlich mit 5:0 und stellten die Serie damit auf 2:2. Spieler des Abends war jaden Schwartz, der drei Treffer beisteuern konnte.

Der Tag, 18.05.2019,: Antetokounmpo, Kovac, Alba

Frühmorgens

NBA – Die Bucks führen nach zwei Spielen mit 2-0 in den Eastern Conference Finals. Schon im ersten Viertel konnten die Gastgeber mit 14 Punkten in Führung gehen und gaben diese anschließend auch nicht mehr aus der Hand. Giannis Antetokounmpo machte mit 30 Punkten und 17 Rebounds wieder eine starke Partie für Milwaukee beim 125:103-Sieg gegen die Raptors.

NHL – Die Blues glichen mit dem 2:1 gegen die Sharks die Serie aus. 2-2 lautet der Zwischenstand im Western Conference Final. Nach der 2:0-Führung der Blues, konnten die Sharks 13 Minuten vor Ende zwar den Anschlusstreffer erzielen, jedoch keine Overtime mehr erzwingen.

 

Nachmittags

1. Fußball-Bundesliga – Der FC Bayern ist nach dem 5:1 gegen Frankfurt wieder Deutscher Meister. Das 4:2 der Mainzer gegen Hoffenheim rettete der Eintracht Platz 7 und die Europa League. Leverkusen schaffte mit dem 5:1 in Berlin noch den Sprung auf Platz 4. Gladbach (0:2 gegen den BVB) und Wolfsburg (8:1 gegen den FC Augsburg) sind mit den Plätzen 5 und 6 ebenfalls in der Europa League dabei

Eishockey-WM – Die DEB-Auswahl kassierte nach den vier Siegen aus vier Spielen eine bittere 1:8-Niederlage gegen Kanada. Trotz dieser Klatsche ist das deutsche Tam sicher für das Viertelfinale qualifiziert, da Dänemark 1:7 gegen die USA verlor.

WTA-Tour – Johanna Konta und Karolina Pliskova stehen im Finale von Rom. Pliskova siegte in 88 Minuten 6:4, 6:4 gegen Maria Sakkari, ließ dabei nur ein Break zu. Konta benötigte dafür gegen Kiki Bertens mehr Zeit und Schweißperlen. In den ersten beiden umkämpften Sätzen siegten beide Spielerinnen jeweils 7:5. Erst im dritten Satz konnte Konta besser gegen Bertens Aufschlag agieren und zwei Breakchancen zum 6:2 nutzen.

 

Abends

ATP-Tour – Rafael Nadal gelang die Revanche gegen Stefanos Tsitsipas. 6:3, 6:4 siegte Nadal nach 102 Minuten und ließ dabei nur zwei Breakbälle zu, die der Sandplatzkönig jedoch abwehren konnte. Nadal spielt damit sein erstes Finale in diesem Jahr auf Sand. Gegner ist dort Novak Djokovic. Der Weltranglistenerste gewann 6:3, 6:7(2), 6:3 gegen Diego Schwartzman. Schwartzman lieferte Djokovic gerade im zweiten Satz einen engagierten Kampf, konnte dieses Niveau im dritten Satz aber nicht mehr halten.

Basketball-Bundesliga – Auftakt in die Playoffs! Deutlich siegte Alba Berlin im Heimspiel gegen Ratiopharm Ulm mit 107:78 und setzte damit ein deutliches Zeichen für die kommenden Spiele. Der FC Bayern siegte gegen die Löwen aus Braunschweig ebenfalls ungefährdet mit 70:59 in der heimischen Arena.

FA-Cup – Manchester City ist Pokalsieger Englands. Eher wenig aufregend war das Finale aus neutraler Sicht, da City den FC Watford in Wembley 6:0 abfertigte. Das Team von Pep Guardiola machte mit diesem Sieg das nationale Triple perfekt, was bisher keinem Club in England gelungen ist.

Handball EHF-Cup -Der THW Kiel ist EHF-Cup Sieger! In der heimischen Ostseehalle gewann das Team von Alfred Gislasson 26:22 gegen die Füchse Berlin und beschert damit dem Coach einen Abgang mit dem Europapokaltitel.

Der Tag, 17.05.: Warriors, Nadal, THW

Frühmorgens

NBA – Die Warriors gewannen auch das zweite Heimspiel gegen die Trail Blazers und liegen damit 2-0 in den Western Conference Finals vorne. Steph Curry war mit 37 Punkten., 8 Rebounds und 8 Assists erneut die treibende Figur auf dem Court.

NHL – Die Boston Bruins spielen um den Stanley Cup 2019! Mit 4:0 siegten die Bruins erneut deutlich gegen die Hurricanes und “sweepten” damit die Gastgeber des vierten Spiels aus Carolina.

MLB – Die Fans der Indians bekamen im Progressive Field ein unterhaltsames Spiel zu sehen. 14:7 siegten die Gastgeber gegen die Orioles. Trevor Bauer erzielte seinen 1.000 Karriere-Strikeout. Doch das Play des Abends war eher ein kurioses, das den Abend des Teams aus Baltimore ganz gut zusammenfasste.

 

Nachmittags

Giro – Pello Bilbao vom Team Astana setzte sich auf der siebten Etappe vor Tony Gallopin durch, die beide einer Ausreißergruppe entstammten. Gesamtführender Valerio Conti konnte seine Gesamtführung ungefährdet verteidigen.

ATP-Tour – Roger Federer konnte verletzungsbedingt nicht zum Viertelfinale gegen Stefanos Tsitsipas antreten, sodass der junge Grieche kampflos ins Halbfinale einzog. Rafael Nadal hatte beim 6:4, 6:0 wenig Probleme mit Fernando Verdasco. Eine Überraschung gelang Diego Schwartzman, der Kei Nishikori mit 6:4, 6:2 besiegen konnte.

WTA-Tour – Ebenfalls kampflos erreichte Kiki Bertens das Halbfinale, da Naomi Osaka nicht zum Match antreten konnte. Karolina Pliskova hatte gegen Viktoria Azarenka nur beim 6:7 im ersten Satz Probleme. Anschließend drehte sie das Match mit 6:2, 6:2. Johanna Konta benötigte ebenfalls drei Sätze gegen Marketa Vondrousova und siegte 6:3, 1:6, 6:3.

Eishockey-WM – Gastgeber Slowakei konnte beim 6:3 gegen Frankreich endlich den zweiten Sieg einfahren und zumindest die Chancen auf das Viertelfinale wahren. Österreich blieb auch nach dem fünften Spiel punktlos und muss den Abstieg in die B-Gruppe fürchten. Beim 3:5 gegen Norwegen gab man erst in den letzten zehn Minuten das Spiel aus der Hand und kassierte drei Gegentreffer.

 

Abends

Handball EHF-Cup -Der THW Kiel setzte sich in der heimischen Ostseehalle mit 32:26 gegen Tvis Holstebro durch und erreichte das Finale des EHF-Cups. Gegner sind die Füchse Berlin, die den FC Porto 24:20 schlugen.

WTA-Tour – Maria Sakkari erreichte im Abendspiel das Halbfinale gegen Kiki Mladenovic. Im ersten Satz hatte Sakkari mit 5:7 noch das Nachsehen. Anschließend übernahm die Griechin nach und nach das Kommando und siegte in den beiden folgenden Sätzen 6:3, 6:0.

Eishockey-WM – Deutliche Siege am Abend. Tschechien siegte gegen Italien 8:0. Damit bleibt auch Italien weiter punktlos. Ebenso wie Großbritannien, die 0:5 der finnischen Auswahl unterlagen.