Der Tag, Sonntag, 6. April 2019, March Madness, Draisaitl, der THW

Frühmorgens

NCAA Basketball – Texas Tech und Virginia werden in diesem Jahr also um den College-Titel bei den Buben rittern. TT gewinnt gegen Michigan State einigermaßen komfortable mit 61:51, Virginia gegen Auburn dagegen knappest möglich mit 63:62. Hätte auch andersrum ausgehen können – ein Heartbreaker für Auburn.

WTA – Angelique Kerber mag weiterhin nicht besonders gerne gegen Victoria Azarenka Tennis spielen. 4:6, 6:4 und 1:6 im Halbfinale von Monterrey, die achte Niederlage im neunten Match. Azarenka spielt am Sonntag im Finale gegen Titelverteidigerin Garbine Muguruza.

MLB – Zweiter Homerun der Saison für Max Kepler, der mit den Twins gegen die Phillies mit 6:2 gewinnt. Beide Teams damit mit einer Bilanz von 5:2. Die Yankees spielen in diesem Jahr offenbar ausschließlich gegen die Orioles, gewinnen diesmal mit 6:4 und haben nach acht Spielen eine ausgeglichene Bilanz. Sehr ordentlich nach wie vor die Dodgers, die nach dem 7:2 in Colorado die NL West souverän anführen.

NHL – Die Edmonton Oilers gewinnen bei Calgary mit 3:1, Leon Draisaitl steuert ein Tor bei – sein 50. der laufenden Spielzeit. Tampa Bay siegt einfach immer weiter, diesmal in Boston mit 6:3. Tom Kühnhackl versucht sich beim 3:0 seiner Islanders bei den Washington Capitals zweimal mit einem Torschuss, bleibt aber erfolglos.

Nachmittags

Erste Liga – Hoffenheim gewinnt in Augsburg mit 2:0, das freut Stuttgart und Schalke. Ein bisserl. Eher freudlos dagegen das 1:1 in Mönchengladbach, das weder den Hausherren oder noch den Bremern hilt.

DEL – München bekommt mit Augsburg schön langsam Probleme: Wie schon in Match eins geht es in mehrere Verlängerungen, diesmal aber gewinnen die Gäste mit 2:1. Und führen jetzt in der Serie mit genau diesem Ergebnis. Die Mannheimer kümmert das nicht weiter, sie panieren die Adler mit 4:0 und sind nur noch einen Sieg vom Finale entfernt.

Handball Pokal – Eine kurze Schwächephase des SC Magdeburg nehmen die Kieler gerne mit, holen sich den Pokaltitel mit einem 28:24, das am Ende weniger knapp war als das Ergebnis suggeriert. Erster Titel von Alfred Gislason in dessen letzter Saison beim THW.

Radsport – Alberto Bettiol strampelt das Rennen seines Lebens, holt sich die Flandern Rundfahrt. Bei den Damen gewinnt mit Marta Bastianelli ebenfalls eine Vertreterin Italiens.

TV Live und Stream: Sonntag, 07.04.2019, Werder, Flandern-Rundfahrt, Red Sox

Sky – Hoffenheim bemüht sich ab 1530 in Augsburg um weitern Anschluss an die Tabellenspitze, Toni Tomic wird kommentieren, Britta Hofmann das Feld bearbeiten. Ab 1800 versucht dann Werder Bremen in Gladbach nicht zu verlieren, Martin Gross leitet die Veranstaltung, Marcus Lindemann ist für den Stimmenfang und die Moderation zuständig.

DAZN: Die Rugby-Sause in Hongkong beginnt diesmal um 0300, in gewohnter Besetzung (Lüdeke, Renner, Jung, Gabbei). Zu einer angenehmen Zeit, nämlich um 1800, könnte ma sich in der NBA Miami gegen Toronto geben, mit Lukas Schönmüller und Didi Hamann als Experten. Zum Tagesausklang dann ab 2210 böte sich dann Baseball an, die Red Sox versuchen unter dem Kommentar von Tobias Dietrich und Tim Collins in Arizona zu bestehen.

Eurosport: Jetzt aber richtiges Radfahren: Ab 1015 geht es mit der Flandern-Rundfahrt los, eingeplant ist eine Sendezeit bis 1730.

Magentasport:  Ab 1345 geht der EHC München in das dritte Spiel gegen die Augsburg Panther. Jan Lüdeke wird kommentieren mit Patrick Ehelechner an seiner Seite. Die Moderation hat Konstantin Klostermann zugeteilt bekommen. Ab 1630 dann Basti Schwele und Sven Felski hinter dem Mikrofon bei Spiel drei zwischen den Adler Mannheim und den Kölner Haien. Durch die Sendung führt Sascha Bandermann.

sportdeutschland.tv – Zweites Bundesliga-Halbfinale zwischen Bergneustadt und Ochsenhausen. Ab 1530 geht´s los.